Autor Thema: Motorrad singt in Schräglage  (Gelesen 459 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Haasinger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000V
Motorrad singt in Schräglage
« am: 2018 Juli 22, 21:21:48 »
Hallo,
bin neu hier und seit ca einer Monat Varadero Besitzer.
Habe die Maschine gebraucht von Privat und hate jetzt ein kleines Problem bei dem ihr mir vielleicht wieterhelfen könnt:

Es fiel mir das erste mal vor ca 500km auf.
Sobald das Motorrad in Schräglage gerät singt etwas im Hinteren bereich. Klingt hoch und metallisch, nicht allzu laut, aber laut genug um es wahrzunehmen.
Zudem tritt es bei Schräglage links früher auf als rechts.
-Das Geräusch tritt geschwindigkeitsunabhängig auf. Sowohl beim Slalom mit 15km/h als auch überland bei 100.
-Es kommt aber bei größerer Belastung schon bei geringer Schräglage (Sozia)
-Es lässt isch in gewissem Maße wegbremsen wenn ich die hinterradbremse herunterbremse Dann ist erstmal Ruhe, aber nach 10km ist es wieder da

Ich kann die Ursache leider schwer eingrenzen. Habe das Hinterrad im Stand gedreht und konnte das Geräusch reporduzieren. Fühlte sich an als würde die Bremse schleifen (was ja im Stand normal sein soll). Kein Kratzen, kein Rumpeln (wie es bei defektem KRadlager sein könnte).

Bin Laie, aber definitiv gewillt alles selbst zu machen was man machen kann.
Bitte um Tipps wo ich hier am besten Ansetze.

Lg Haasinger

Offline Hontoto

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000V
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #1 am: 2018 Juli 22, 22:56:14 »
Servus,
Sägezahnbildung beim Reifenprofil wäre eine Möglichkeit. Auf der Hauptfläche vom Reifen ist alles o.k. und zum Rand hin sind die Profilblöcke unterschiedlich hoch.

Offline Haasinger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000V
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #2 am: 2018 Juli 23, 16:48:46 »
Wollte gerade "nein" schreiben da ich mir dachte dass es sich sonst mit Bremsen nicht lösen würde.

Bin dann heute nach der Arbeit raus und siehe da (Foto). Die Hinterreifen weisen Sägezahnbildung am Übergang zur Flanke auf.
Ist das in irgendeiner Form bedenkich oder kann ich gegensteuern? Die Reifen haben noch nicht sonderlich viele km runter und noch gut Profil.
Habe beim Kauf schon gesehen dass der Hinterreifen sehr zurückhaltend gefahren wurde bezüglich Schräglage (war schon leicht eckig).
Grip war bisher immer mehr als genug vorhanden. Sind Michelin Anakee2 soweit ich weiß.

Offline geggo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
  • 9 Jahre Varadero...jetzt mal 4 Zylinder
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #3 am: 2018 Juli 23, 17:36:20 »
Hallo,


Klingt hoch und metallisch...
Sowohl beim Slalom mit 15km/h...
Es lässt isch in gewissem Maße wegbremsen...


Diese Aussagen passen m.M nach nicht zu einem Reifenproblem/Sägezahnbildung.Ich hatte auch Sägezahnbildung am HR und dies weitaus mehr,also auf dem Foto und keinerlei Geräusche,egal in welchem Fahrzustand.

Habe das Hinterrad im Stand gedreht und konnte das Geräusch reporduzieren. Fühlte sich an als würde die Bremse schleifen...

Hast Du das HR von Hand gedreht und aufgebockt auf dem Haupständer? Dann würde ich erst mal in Richtung Bremse weitersuchen.Brembeläge raus und kontrollieren,Bremssattel auf Verschmutzung/Freigängigkeit prüfen.


Nur macht mir Deine Aussage für Arbeiten an der Bremse etwas Sorgen: Bin Laie, aber definitiv gewillt alles selbst zu machen
 :icon_redface: :icon_redface: ,aber es ist auch keine Hexerei die Beläge auszubauen und den Sattel zu kontrollieren.




Kettenspannung i.O.?


MfG geggo

Offline Haasinger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000V
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #4 am: 2018 Juli 23, 17:50:17 »
Fahre gleich mal zur Tanke und werde den Luftdruck überprüfen/variieren. Wenn sich das Geräusch in irgendeiner Form verändert werde ich es später mitteilen.

Das Problem mit meinen Eindrücken ist halt subjektiv.

Ja, ich habe das auf dem Hauptständer gemacht da ich in einem Beitrag gelesen habe damit kann man ein etwaig defektes Radlager ausschließen.
Das mit dem drehen am Reifen habe ich heute wieder gemacht. Es war halt definitiv eine ähnliche Tonlage wie das schleifen der Bremse im normalzustand. Die Bremsscheibe wird dabei aber nicht heiß. Das Rad hat kein Spiel.


Offline sayhello

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Honda Varadero XL 1000
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #5 am: 2018 Juli 23, 19:51:49 »
Schau mal, ob du im Schwinge Lager höhen oder seitenspiel hast!
Mit einer Varadero geht es einfacher
Gruss aus der Ostschweiz

Offline Haasinger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000V
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #6 am: 2018 Juli 23, 20:18:35 »
Es ist mir fast zu peinlich es laut zu sagen. Mir haben 0.5 bar gefehlt. Reifen auf 2.8 lt Handbuch gebracht, und das "hörbare" Geräuscht ist jetzt nicht mehr hörbar.
Hab wohl einfach zu kompliziert gedacht. Sorry. War wohl irgendwo eine magische Grenze bei 2.3 Bar ab denen der Reifen einfach seinen Mißbrauch kundtut.

Offline geggo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
  • 9 Jahre Varadero...jetzt mal 4 Zylinder
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #7 am: 2018 Juli 23, 20:55:17 »
Hallo,


also 0,5bar zu wenig auf dem Reifen machen beim Drehen auf dem Hauptständer weder Geräusche noch merkt man das...  :confused: .
Aber wenn es durch Luft aufpumpen weg ist,dann ist doch alles gut....


MfG geggo

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #8 am: 2018 Juli 24, 16:28:30 »
Hallo,


also 0,5bar zu wenig auf dem Reifen machen beim Drehen auf dem Hauptständer weder Geräusche noch merkt man das...  :confused: .
Aber wenn es durch Luft aufpumpen weg ist,dann ist doch alles gut....


MfG geggo


Zumindestens sollte man 0,5 bar zu wenig, deutlich beim Fahren ...... äh .... Schwimmen  :icon_lol: merken.

Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline VaraKutscher

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 453
  • Geschlecht: Männlich
  • SD01 Bj.1999
  • Motorrad: Xl 1000 Varadero
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #9 am: 2018 Juli 25, 11:29:39 »
Moin moin,

mein Bridgestone A40 mag auch keine eckige Abnutzung. Er quittiert das mit einem fühlbaren Sägezahnprofil an den Seitenflanken, welches in Schräglage mächtig wummert. Interessant wäre dein Reifenhersteller?

mfg
Allzeit Gute Fahrt
Thomas

Offline Haasinger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000V
Re: Motorrad singt in Schräglage
« Antwort #10 am: 2018 Juli 25, 18:21:00 »
Michelin Anakee2 soweit ich mich erinnern kann.