Autor Thema: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???  (Gelesen 8831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

allias

  • Gast
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #60 am: 2014 September 11, 12:02:11 »
Kurt du bist  :daumenhoch: ,aber   :respekt: auch an alle (Manfred & Ko.) ,die ihr Fachwissen hier
dafür einsetzen ,um dem einen oder anderen "Nichtschrauber" zu helfen  :daumenhoch:

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (> 100k km), VFR800F (2016) - rot (> 19k km), VARA: Voll-LED-TFL- und Foglight-Kombi, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken, OXFORD Heatgripps
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #61 am: 2014 September 11, 18:15:23 »
Er meinte ,in der BP vom SD01 ist original keine Diode verbaut ...

Drinnen ist wohl eine.
Ich würde jedoch annehmen, dass sie tatsächlich nie/nicht lange genug gehalten hat, um nachher einen Unterschied feststellen zu können,  :icon_rolleyes: ...

Wieviele km hast du denn zwischen deinen beiden Kontaktsätzen gefahren?

So überschlagen würde ich mal sagen zwischen 20 und 30 k ab Neukauf lagen so die ersten Beschwerden wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.
die linke Hand zum Gruß
               Richi
          


allias

  • Gast
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #62 am: 2014 Oktober 02, 15:14:18 »
Kommt hin ! ..... bei ca. 30 tkm ist das Problem aufgetreten und dann mit dem neuen Reparatursatz
gleich nach 3-4 tkm wieder ...nach weitere 3-4 tkm erneut ...jetzt bin ich bei 40 tkm und werde es
vielleicht doch mit einer Pierburg Pumpe probieren ....

TheBigBlue

  • Gast
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #63 am: 2014 Oktober 16, 19:21:58 »
Zu der Pumpe mal eine Frage.
Wie hoch ist der Förderdruck beim Original Teil? Dürfte doch eigentlich im mbar Bereich liegen, oder?

Gruß, Elmi

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #64 am: 2017 Dezember 29, 23:17:03 »
Ich muß mal DANKE sagen. Bin gestern mit meiner 2001er Varadero in der Nähe von Split stehen geblieben, trotzdem noch Sprit im Tank war. Dank Hilfe eines Einheimischen, der mich 2 mal zu einer Tankstelle fuhr um mit einem Kanister die Varadero randvoll zu machen, war der erste Schritt zur Reaktivierung getan. Aber sie sprang nicht an! Im Internet gesucht und hier fündig geworden! Mußte aber noch Kumpeel anrufen, der mir sagen konnte wo Spritpumpe und Filter sind. Dann war es schnell erledigt- Verkleidung an der linken Seite beide Schrauben ab, Schläuche umgesteckt und sie lief wieder. Also noch mal Danke! Die beiden Touren an den kommenden Tagen kann ich noch machen und dann geht es am 31.12. wieder nach Hause! Reparatursatz ist schon bestellt.

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.751
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #65 am: 2017 Dezember 30, 17:41:40 »
Wenn ohne BP gefahren wird, dann daran denken, dass ungefähr bei halber Tankfüllung wieder getankt werden muss. Ab ca. halber Tankfüllung reicht der Falldruck sonst nicht mehr aus, so dass nicht mehr genügend Sprit in die Vergaserkammern kommt.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #66 am: 2018 Januar 02, 16:29:14 »
So wieder zurück. Bis 170 km habe ich mich getraut, dann habe ich wieder getankt- hatte aber Kanister im Topcsae. Aber ich wollte es nicht weiter ausreizen, meist bleibt man dann ja stehen, wenn es gar nicht paßt.
Am übernächsten Tank ging die Pumpe wieder  :wallbash: Also wieder anhalten und das Kabel suchen, wo man sie abklemmen kann. Hat ein bißchen gedauert, bis ich ungefähr am linken Knie unter dem Tank die Kabelanschlüsse gefunden hatte. Aber richtige Kabel erwischt und sie lief nicht mehr leer mit- das hätte sie wahrscheinlich nicht überstanden, so hoffe ich mit dem Reparatursatz das gute Stück wieder flott zu bekommen. Bei meiner SD 02 von 2001 geht dann aber nicht mehr die Leerlaufkontrolle. Dadurch springt sie dann nicht mehr an wenn der Seitenständer nicht oben ist (bzw. geht aus, wenn man den runterklappt- auch wenn Leerlauf drin ist) und generell springt sie nur mit gezogener Kupplung an. Alles kein Problem wenn man es weiß- ich hatte Glück und konnte das Verhalten meiner Dicken gleich richtig deuten, sonst hätte ich länger gesucht!

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #67 am: 2018 Januar 05, 11:34:11 »
Mal so eine Idee: Hat jemand schon mal mit dem Gedanken gespielt permanent die Pumpe zu überbrücken- also zuätzlich zur Pumpe einen Baypass anzuschließen. Die Pumpe müßte dann erst anfangen zu fördern, wenn wirklich das "Gefälle" nicht mehr reicht, also wenn der Tank relativ leer ist. Damit würde Pumpe, Relais und ... doch geschont werden- geht ja nur um die letzten Liter, die nicht ohne Pumpe zu den Vergasern kommen.

2. Frage- muß man bei den neuen Reparatursätzen auch noch diese Diode einlöten oder sind die besser als das Original?

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.751
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #68 am: 2018 Januar 05, 12:44:35 »
zu 1:

Macht m.E. keinen Sinn, da die Kontakte/Diode das Problem sind. Ob die Pumpe dann etwas eher oder später ausfällt, spielt dann auch keine Rolle.

zu 2:

Der Rep.-Satz besteht aus Trägerplatte und Kontakte, mehr nicht. Die eigentliche Diode sitzt im darunterliegenden Gehäuse und wird fast immer defekt sein, was die eigentliche Ursache des Kontaktabbrandes ist. Folglich macht es Sinn, einen neue Diode mit auf die neue Kontaktplatte aufzubringen. Beim späteren Zusammenbau darauf achten, dass die Kabeldurchführung dicht wird, sonst gibt es Wassereinbruch! Ein kleines bisschen Kfz-Silicon hilft da ungemein.

Noch was .... da ich selber mit allen Pumpenalternativen und auch Reparaturen reichlich expermentiert habe, würde ich eher zur Pierburg-Pumpe greifen.

-> Anleitung:
http://www.andreeweb.de/Motorrader/Einbau__der_Pierburg-Pumpe_der/einbau__der_pierburg-pumpe_der.html
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (> 100k km), VFR800F (2016) - rot (> 19k km), VARA: Voll-LED-TFL- und Foglight-Kombi, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken, OXFORD Heatgripps
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #69 am: 2018 Januar 05, 14:25:09 »
Man könnte auch, ...


 :icon_wink:


... den Vara(AT-)-Hannes fragen, welche Pumpe seine Dicke über 600k km mit Sprit versorgt hat, ...  :icon_rolleyes:


Wenn die Angaben auf seiner Homepage stimmen, werkelt dort seit etwa 300k km die selbe Pumpe (davor 3 mal neu).
 
die linke Hand zum Gruß
               Richi
          


Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #70 am: 2018 Januar 15, 08:30:44 »
Ich habe den Vara-Hannes angeschrieben- hier die Antwort:

Hallo Mike!

 

Ja, da hast du richtig gelesen. Mein Mechaniker tauscht nicht mehr die Benzinpump komplett sondern nur mehr den Kontakt der verschlissen ist. Ist für mich wesentlich günstiger. Die Pumpe wurde eigentlich nie kaputt, sondern der Kontakt der die Pumpe betreibt. Auf den letzten 300K wurde der Kontakt nur einmal getauscht. Muss mal wieder die Homepage aktualisieren.

 

Liebe Grüße, Hannes

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #71 am: 2018 Januar 18, 08:24:23 »
Ich habe ihn dann noch gefragt, ob er auch die Diode zusätzlich eingebaut hat- hier die Antwort:

Hallo Mike!

Mein Mechaniker macht das auch mit der Diode, die den Kontakt Funkenfrei hält damit er nicht verbrennt.

Liebe Grüße, Hannes

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (> 100k km), VFR800F (2016) - rot (> 19k km), VARA: Voll-LED-TFL- und Foglight-Kombi, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken, OXFORD Heatgripps
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #72 am: 2018 Januar 18, 18:40:45 »
Na siehste, ...

... keinerlei Anlass da immer gleich Pierburg und Co zu verbasteln (welche auch regelmäßiger Wartung bedürfen).
die linke Hand zum Gruß
               Richi
          


Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.751
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #73 am: 2018 Januar 18, 20:09:27 »
Na siehste, ...

... keinerlei Anlass da immer gleich Pierburg und Co zu verbasteln (welche auch regelmäßiger Wartung bedürfen).

Du kennst dich scheinbar aus und hast mit "Pierburg und Co" deine ErFAHRungen gemacht?
Und du hast auch schon eine Pierburg-Pumpe "gewartet"?
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (> 100k km), VFR800F (2016) - rot (> 19k km), VARA: Voll-LED-TFL- und Foglight-Kombi, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken, OXFORD Heatgripps
Re: Hilfe!!! Kann ich die SD01 Vara zur not ohne benzinpumpe fahren???
« Antwort #74 am: 2018 Januar 19, 13:22:46 »
Werter Maikel, ...

Ich weis ja immer noch nicht, welcher Teufel dich gelegentlich reitet. :icon_rolleyes:

Mir ist sehr wohl klar, dass es an einer Pierburg nix zu Warten gibt (sofern es um die geht, welche hier gelegentlich verlinkt wurde), bei den "und Co" (Mikuni) jedoch schon, ...

Wie du zu der Ansicht kommst, dass man bestimmte Erfahrung immer selber machen muss, entzieht sich meinem Verständnis völlig (außer Sex vielleicht).

Ich habe lediglich zu sagen versucht, dass (ebenfalls aus der Erfahrung von jemandem anderen heraus, nämlich niemand geringerem als Hannes) ein Tausch der Pumpe offenbar nicht zwingend notwendig ist, man keine Unterdruckanschlüsse benötigt, Halterungen/Schläuche/Anschlüsse ändern/verlegen muss, etc. pp. (= verbasteln).

Wieso man etwas ersetzen soll, das offensichtlich hunderttausende km (WARTUNG bzw. regelmäßige Kontrolle vorausgesetzt=Deckel runter und kritischer Blick) und theoretisch Jahrzehnte seinen Dienst tun kann, ist mir ebenfalls schleierhaft.
Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel (etwa die wenigen festgefahrenen Exemplare).
Ach, hätte ich doch blos meine Vergaser-99-er noch, dann wär ich jetzt bei dieser bereits bei über 100k km angelangt.
Ich bin mir sicher, es wäre noch die erste Pumpe drinn, ...  :icon_wink:

Wer eine fremde Ersatzpumpe verbauen kann, sollte außerdem in der Regel ebenso in der Lage sein, einen Kontaktsatz (samt Diode) an der originalen Pumpe zu ersetzen (bevor Maikel sich wieder unsinnig aufregt: bereits selbst 2 -fach erledigt).
Mit der Pierburg waren anschließend gelegentlich die Schwimmernadelventile in den Vergasern zu ersetzen, was auch nicht so Jedermanns Sache sein dürfte.

PS:
Ich repariere auch Waschmaschinen, Trockner, Elektroherde, TV-Geräte, PC-Monitore und ähnlichen Kram, ...  :icon_lol:
Meine Verwandschaft ist groß, mein diesbezüglicher Bekanntenkreis noch größer, ...
die linke Hand zum Gruß
               Richi