Autor Thema: Eure Varadero 125  (Gelesen 71934 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schubsi

  • Fan der 8tel-Liter-Klasse
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.135
  • Geschlecht: Männlich
  • Moppet-Wanderer
  • Motorrad: XL125V '07 TDR125 / 5AN '99
Re: Eure Varadero 125
« Antwort #420 am: 2018 August 06, 09:07:35 »
Hey Carlo...

Nun, die Einspritzer ist bezüglich Cockpit hübscher (mMn), erspart dem Fahrer das Geraffel mit dem Choke und dem Benzinhahn ->> Schlüssel drehen, Knöppsche drücke, losfahren...
Das Design der Verkleidung ist dem Trend des "Hornissenkopfs" gefolgt, mMn nicht unbedingt vorteilhaft, z. B.  die alte TA 600 gefällt mir deutlich besser und hätte gerne Modell stehen dürfen (inkl. Doppelauspuff, hehe). Aerodynamisch ist die Einspritzer ein Griff in die Schüssel: Die Fehler der Designer können durch die Hersteller von Tourenscheiben nicht ausgebügelt, sondern die Probleme nur leicht gemindert werden, will sagen, egal welche Scheibe, Raddau ist angesagt (hab alles durch, nur die MRA mit X-Creen ist einigermaßen ok und deshalb das Maß der Dinge) und der Grund dafür ist die missratene Form der Verkleidung...
Die völlig bescheuerten Verkleidungsspiegel kann man abbauen (hab ich gemacht) und Lenkerspiegel montieren.
Die Einspritzer ist nur wenig anfällig, neben normalen Verschleissteilen (Reifen, Bremsen, Öl, Kettenkits) waren lediglich die Gabelbeine 2x in der Werkstatt. Mein Problem mit der KW war wohl ein sehr selten auftretendes, auch wenn mir Honda die Kulanzregulierung hierfür verweigerte...

Leistungsmäßig dürften sich beide nicht groß unterscheiden, obwohl man der Vergaser ein wenig mehr Pepp nachsagt. Woran das liegen könnte? Keine Ahnung, ich merke da keine gravierenden Vorzüge der Vergaser. Hab die kleine Lola aber auch erst ein paar Tage und weiß noch nicht so recht, was nun als "normal" einzustufen ist. Vielleicht ist das Erreichen-wollen guter Emissionswerte ein Manko bei der Einspritzer, vielleicht ist die Einspritzanlage/CDI auch so programmiert, dass sie auf alle Fälle keine "Mehrleistung" zulässt? Bei der Vergaser könnte ich mir vorstellen, dass die eine oder andere Fertigungstoleranz ein klein wenig Spielraum nach oben zulässt.
Eine Einspritzanlage (oder eher die E-Brücke) wird noch nicht mal vom FHH angefasst (warum auch immer), es droht Austausch (teuer?) oder Einschicken (langwierig?), einen Vergaser kann man ausbauen, teilinstandsetzen, reinigen, einstellen (?), wie auch immer, das hat zumindest den "Geruch" von mehr Freiheit  :icon_wink:

Wie auch immer, ich werde bei der Veredelung der kleinen Lola mindestens genau so viel Spass haben wie mit meiner Charlotte, ich schlafe schon die letzten Tage mit dem WHB unterm Kissen  :icon_cool:

LG

-==[Schubsi]==-
... und es werden immer mehr ! :thumbup:

Offline CarloVara

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
  • (HicacosCarlo)
  • Motorrad: SD02 ohne ABS
Re: Eure Varadero 125
« Antwort #421 am: 2018 August 06, 09:38:15 »
Moin Schubsi,
vielen Dank für die ausführliche Antwort!  :daumenhoch: Du hast damit schon mehrere Fragen beantwortet die mir sonst irgendwann einfallen würden.
Ich bin mit meiner Großen sehr zufrieden und lese gerne mal mit was so bei der "Kleinen" anfällt.

Gruß
Carlo.
Vielleicht sollten wir manchmal einfach das tun, was uns glücklich macht, und nicht das, was vielleicht am besten ist!