Autor Thema: SD01 Umbedüsen  (Gelesen 4125 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Taufkirchner

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 65
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #15 am: 2016 Februar 22, 18:46:09 »
Frage an die Meister!!!!
Muß jetzt ein zusätzliches Loch in die Unterdruckschieber?? Wenn ja wie groß und wo genau?
Oder reicht nur der Düsenwechsel und Vergaser abstimmen?
Gruß Paul

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #16 am: 2016 Februar 22, 20:13:32 »
A la Dynojet wird ein drittes Loch (2,5 mm) gebohrt. Dadurch machen die Schieber schneller auf und soll für einer spontanere Gasannahme sorgen. Soweit zur Theorie!
Ob das wirklich so ist, wird sich zeigen. Bin auch gerade beim Umbedüsen und habe das dritte Loch bereits gebohrt.
Beim Bohren muss man das Innenteil des Schiebers entfernen, sonnst beschädigt man den Gummiring. Außerdem muss es an eine ganz bestimmte Stelle!! Entweder lädst du dir die Anleitung von Dynojet von deren Seite herunter oder du meldest dich nochmal, dann kann ich sie dir auch schicken.


Gruß
Ralf

Offline Taufkirchner

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 65
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #17 am: 2016 Februar 22, 22:04:05 »
Ralf kannst du mir die Einbauanleitung zukommen lassen. Ich finde sie nicht..... :icon_redface:
Gruß Paul

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #18 am: 2016 Februar 22, 22:20:14 »

Offline Taufkirchner

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 65
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #19 am: 2016 Februar 22, 22:21:45 »
Ralf danke dir!!!
Gruß Paul

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #20 am: 2016 Februar 23, 07:22:22 »
Gerne!
Wie gesagt aufpassen beim Bohren und Düsenstock vorher entfernen!
Damit das 3. Loch anschließend an der richtigen Stelle sitzt, habe ich mir eine kleine Schablone
gebastelt. Ist ganz simple und besteht nur aus einen Stück Papier und zwei Nägel mit einem Durchmesser von  etwa 2,5mm, also den bereits vorhandenen Bohrungen. Dann den ersten Nagel in die Mitte stecken, wo normalerweise die Düsennadel sitzt und mit dem zweiten Nagel die zwei äußeren Löcher durchstoßen. Den mittleren Nagel stecken lassen und das Blatt 90 Grad verdrehen!


PS: Hast du vielleicht ein Multimeter?


Gruß
Ralf

Offline (Vara)Kurt

  • Universaldilletant
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.900
  • Geschlecht: Männlich
  • Universaldilettant
    • Majortours
  • Motorrad: CRF1000 Africa Twin, KTM 990 Adventure, 2x TransAlp PD10
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #21 am: 2016 Februar 23, 08:31:09 »
Also, der Vergaser meiner Varadero ist damals ohne dieses zusätzliche Loch ausgekommen.
www.majortours.at
Meine Touren

VAT'02-'13,VDT'03,KSR'03
AHT'09 Toskana,AHT'10 Seealpen,AHT'11 Trentino,AHT'12 Ligurien,AHT'13 Kärnten,AHT'16 Cevennen,AHT'17 Abruzzen
VIM'06 Sizilien,VIM'09 Türkei,VIM'12 Katalonie

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #22 am: 2016 Februar 23, 11:57:53 »
Das stimmt allerdings!!! Und ob das dritte Loch überhaupt einen relevanten Unterschied macht, bin ich selbst mal gespannt  :icon_eek:


VG
Ralf

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.655
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #23 am: 2016 Februar 23, 18:06:00 »
Also, der Vergaser meiner Varadero ist damals ohne dieses zusätzliche Loch ausgekommen.

DTO.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #24 am: 2016 September 20, 14:15:14 »
Das stimmt allerdings!!! Und ob das dritte Loch überhaupt einen relevanten Unterschied macht, bin ich selbst mal gespannt  :icon_eek:


Und? Wie sieht es aus? Will auch meine SD01 umbedüsen, da ich den verdacht habe, dass der Vorbesitzer mcih angelogen hat, als er behauptete die Gaser seien bereits umbedüst. Ich komme bei zügiger Fahrweise immer über 8 Liter, aber nie, egal wie bummelig ich fahre unter 7...
Wenn cih den ganzen Klump schon auseinanderlege, würde ich - so es denn eine Verbesserung bringt - auch die zusätzlichen Bohrungen im Schieber machen. Daher würde mcih ein Erfahrungsbericht interessieren. Noch eine Frage zum Umbau: Muss man dafür wirklich das Kühlmittel ablassen? Steht so in der Reparaturanleitung. Im VTR Forum wurde geschrieben, dass man nach Abziehen der Vergaserheizschläuche diese mit Stopfen verschließen soll und da auch keine riesigen Mengen Kühlmittel rausströmen...

Offline Taufkirchner

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 65
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #25 am: 2016 September 20, 19:28:22 »
Ich hab es meinen Mechaniker machen lassen (Umbedüsen ohne zusätzliches Loch!!!) bis jetzt 12000km runtergespult ohne Probleme!!!
Gruß Paul

Offline VaraKutscher

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 423
  • Geschlecht: Männlich
  • SD01 Bj.1999
  • Motorrad: Xl 1000 Varadero
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #26 am: 2016 September 20, 19:52:50 »
Hallöle,

fahre meine auch ohne Bohrung und ohne Probleme (160/162) .....
Allzeit Gute Fahrt
Thomas

Online Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - black, Honda VFR800F (2016) in rot
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #27 am: 2016 September 20, 20:43:44 »
Im VTR Forum wurde geschrieben, dass man nach Abziehen der Vergaserheizschläuche diese mit Stopfen verschließen soll und da auch keine riesigen Mengen Kühlmittel rausströmen...

Soweit ich mich erinnere, kam da kaum ein Tropfen aus den Schläuchen.
Hab grad mal meine damaligen Bilder (2005) gecheckt, ... ohne Stopfen recht trocken.
die linke Hand zum Gruß
                Richi
          
Umbauten:
TFL und Nebelleuchten in Kombination (LED), zus. TFL vorne, beide TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken (5/30), LED-Blinker, TC mit zus. Bremsleuche

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #28 am: 2016 September 21, 10:50:00 »
Danke für die Rückmeldung. Ich mache mich dann im Winter mal dran.

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: SD01 Umbedüsen
« Antwort #29 am: 2016 November 29, 13:24:35 »
SO, habe den ganzen Klump draußen. Die Düsen waren tatsächlich ncoh die originalen.... 160/162 sind bestellt. Ich würde jetzt die zusätzliche Bohrung setzen. Spricht was dagegen? Wie wird das Leerlaufgemisch eingestellt? Weiterhin 2,5 Umdrehungen draußen, oder wird das angepasst? Sonst noch was zu beachten? Die Düsennadeln müssen nciht umgehängt werden, oder?

Ich würde mcih wirklich freuen, wenn einer der seine Schieber gebohrt hat sich hier ncoh zurück meldet und schildert, ob und wie es sich ausgewirkt hat. Mir ist auch aus der Anleitung nciht 100% klar, wie das funktionieren soll. Das Innenteil des Schiebers kommt raus, dann wird gebohrt, dann wieder rein? Richtig? Weil es hier (gilt für die VTR) anders beschriebn ist:

http://www.vtr-higgens.de/technik/index.php?page=826796161&f=1

Gruß