Autor Thema: Batterie lädt nicht.... SD01  (Gelesen 3848 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helmi47

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 158
  • Motorrad: Varadero Xl1000
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #15 am: 2016 Mai 14, 21:03:52 »
Bei mir kam das genaue Übel erst ans Licht als ich die LM ausgebaut hatte. War ein ganz schöner Aufwand. Komischer weise hatten die verbrannten Spulen keinen Masseschluß da die Isolation zum Kern noch gut war. Hätte zum Prüfen einen Kurbelinduktor (Hochspannung) benötigt. Hatte ich aber nicht. Auch die Wiederstandsmessung war äußerst schwierig da die guten Phasen auch nur 0,6 Ohm und die defekte 0,4 Ohm hatte. Ist zu lange her um die Werte genau wiederzugeben. Waren aber so ähnlich.
Wenn beim fahren die Ladespannung in den Bereich von 12V absackt geht das meiner Meinung schon Richtung LM.
Am Geruch bei der Öleinfüllschraube hätte ich es noch am ehesten erkennen können.

Gruß Helmut

Offline asmodii

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 169
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero 1000
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #16 am: 2016 Mai 14, 21:13:12 »
Der Laderegler muss nicht zwangsläufig von Anfang an schlechte Werte bringen. Hat meiner, den ich kürzlich getauscht habe, auch nicht. Das kam immer erst noch 20 - 30 Minuten Fahrt. Schließ das Messgerät an und klemm es irgendwo hin wo du es immer sehen kannst, wenn du fährst. Die Ladespannung muss bei normaler Fahrt bei voller Beleuchtung zwischen 13,5 und 14,5 Volt liegen. Liegt sie unter 13 Volt, dann würde ich schon anfangen mit den Verbrauchern rumzuspielen. In der Garage musst du mal alle drei Leitungen gegeneinander messen. Wenn eine Wicklung hin ist, dann erhälst du einen kleineren Wert. Wenn alle Werte gleich sind, dann könnte es am Laderegler liegen.

Zitat
Am Geruch bei der Öleinfüllschraube hätte ich es noch am ehesten erkennen können.
Bei meiner defekten LiMa war da nichts zu riechen. Nur nach warmen Öl, sonst nichts. Also nicht zwangsläufig heile, wenn es nicht riecht.

Offline Hinderdaeler

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
    • GPSies
  • Motorrad: Varadero
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #17 am: 2016 Mai 15, 17:08:56 »
Ich hatte letztes Jahr auch so ein ähnliches Problem. Tacho und Drehzahlmesser fielen während der fahrt ab, aber konnte weiter fahren.
Hab mir dann zur Kontrolle so ein Voltmeter eingebaut.
http://www.amazon.de/Andoer-Wasserdicht-Voltmeter-Spannungsanzeige-Panelmeter-Rot/dp/B00PXCZRUS
Bisher hatte ich keine Probleme mehr, aber man hat eine kleine Kontrolle während der fahrt.
Gruß,
Michael

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #18 am: 2016 Mai 15, 18:06:58 »
Der Spaß geht weiter..... Habe mit Voltmeter und einer geliehenen Batterie (nciht ganz so frisch, 13 V Ruhespannung) eine Proberunde gedreht. Ergebnis: Ladespannung laut China-Voltmeter im Leerlauf ca. 13 Volt, bei höheren Drehzahlen immer ca. 14.3 Volt. Naja, aber die genannten Werte waren OHNE Licht. BEi eingeschaltetem Licht waren es nur 13 Volt bei höheren Drehzahlen und im Leerlauf teilweise unter 12V... Fernlicht zuschalten hat keine weitere Veränderung gezeigt. Ganz toll. Ich messe hoffentlich morgen mal die Lima-Wicklungen durch. Am Öl rieche ich nix.
Kann ich jetzt schon davon ausgehen, dass die Lima platt ist? Oder lassen die etwas wiedrigen Testbedingungen (rel kaltes Wetter, Motor kalt, keine Topfrische Batterie) diesen Schluss so nicht zu?

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #19 am: 2016 Mai 15, 18:22:45 »
Der Verdacht liegt nahe - messen!! (Insbesondere die Phasenspannungen AC Gelb x gegen Gelb y wenn alle Kabel zusammen sind) Wenn bei einer der drei möglichen Messungen einmal eine abweichende Wechselspannung angezeigt wird (also z.b. 13; 13 und 9 V AC) dürfte zu 99% eine der Wicklungen defekt sein.
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #20 am: 2016 Mai 15, 18:41:10 »
Ok, ich sehe zu dass ich das hinbekomme. Ich finde dieses tolle MEssprotokoll nicht mehr. Kann mir da jmd mit einem Link weiterhelfen?

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #21 am: 2016 Mai 15, 18:57:59 »
Im vierten Post....
Wenn nicht jetzt - wann dann




plautzenbaer

  • Gast
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #22 am: 2016 Mai 16, 19:31:03 »
Hallo, an diesem Punkt der Verzweiflung war ich auch schon mal mit demselben Problem, und ich habe auch den Regler ausgeschlossen, weil ich den schon mal getauscht habe. Dann hae ich mehrere Batterien gewechselt und den halben Bock zerlegt um evtl.einen blanken Draht zu finden der einen Fehlstrom produziert.. aber nichts. Dan habe ich den Regler trotzdem demontiert und festgestellt, das der total verschmort war. Den habe ich getauscht und alle Startprobleme haben sich in Luft aufgelöst. Vielleicht solltest du die 40€ investieren bevor du dir den Sommer durch nicht-fahren-können versaust.
Viel Spass

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #23 am: 2016 Mai 18, 00:34:36 »
So, heute habe ich mal genauer geschaut. Die Messung mit laufendem motor musste ich allerdings verschieben. Siehe Uhrzeit. Mein China multimeter sagt: Widerstand zwischen den Lima Adern jeweils 0,7 Ohm. Naja. Aaaaber: Widerstand zwischen den Adern und Masse auch jeweils 0,7 Ohm. Sieht schlecht aus. Werde morgen nochmal mit nem ordentlichen multimeter messen, mache mir aber keine große Hoffnung mehr für die Lima...

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #24 am: 2016 Mai 18, 19:05:29 »
Ok, habe gerade nochmal mit nem guten multimeter nachgemessen. Werte wie gestern. Kann ich davon ausgehen das die Lima platt ist??  Den Regler hab ich nach Protokoll getestet außer das mit der externen spannungsquelle. Das mache ich morgen...

Offline asmodii

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 169
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero 1000
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #25 am: 2016 Mai 18, 19:24:49 »
Zu den Werten kann ich dir nichts sagen. Ich habe das anders gemessen. Habe die 3 Phasen gegeneinander bei erhöhtem Standgas gemessen. Da kam dann was um die 30 Volt raus in jeder Kombination. Einzig bei der Kombination, wo eine Wicklung hin war, kam nur die Hälfte des Wertes raus.

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #26 am: 2016 Mai 18, 19:32:28 »
Von Widerstandsmessung der Statorwicklungen hat keiner etwas gesagt... Phasenspannung siehe weiter oben
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #27 am: 2016 Mai 18, 21:30:57 »
Hm. Verstehe ich jetzt nicht ganz. In der Erklärung zum messprotokoll steht doch, dass bei der widerstandsmessung Fehler übersehen werden können. Da ich an allen 3 Phasen einen masseschluss sehe, habe ich ja einen Fehler,  der als ko Kriterium gilt, oder?

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #28 am: 2016 Mai 19, 08:38:28 »
Kann mir vielleicht jemand den Schaltplant hier erklären?

http://www.honda-varadero.de/fileadmin/inhalte/varadero/manfredk/Pruefanleitung_Ladesystem/Schaltplan%20Reglerpruefung.jpg

Ich muss zugeben, dass ich nciht genau genug verstehe was im inneren des Ladereglers vorgeht um beurteilen zu können welcher Anschluss im Plan welcher ist.

Meine Interpretation ist folgende:

Multimeter Rot an Regler Rot/Weiss
Multimeter Schwarz an Regler schwarz
Transformator Plus an Glühbirne, andere Seite Glühbirne an Regler Gelb 1/2/3
Transformator Minus auch an Regler Gelb 1/2/3 aber immer an einen Anschluss an dem gerade nciht Die Glühbirne hängt.

Stimmt das so?

Danke im Voraus!!

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #29 am: 2016 Mai 19, 09:57:43 »
Bau bitte alles an der Vara zusammen

Starte den Motor und lass die Maschine im Leerlauf laufen

Schalte das Multimeter auf Wechselspannungsprüfung

Miss die Wechselspannung an der Generatorleitung gelb x gegen gelb y; dann gelb x gegen gelb z, dann gelb y gegen gelb z

Welcher gelben Leitung du das x,y oder z gibst ist egal

Diese drei gemessenen Spannungen müssen im wesentlichen gleich sein; hast du Unterschiede die größer 1V sind beschaff dir eine neue Lichtmaschine oder lass die alte bei Motek neu wickeln (Am zuverlässigsten ist OEM)

Wenn nicht jetzt - wann dann