Autor Thema: Batterie lädt nicht.... SD01  (Gelesen 4372 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 159
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #60 am: 2017 Mai 21, 12:34:45 »
Laufleistung sind ca. 58tkm. Der Lederegler wurde vom Vorbesitzer schon mal gegen ein Zubehörteil getauscht. Letztes Jahr habe ich die Prüfprozedur von deiner Seite mit dem Regler durchgemacht und diesen für intakt befunden. Werde das wohl nochmal wiederholen, wenn ich diese Woche bei der Arbeit wieder Zugriff auf entsprechendes Equipment habe.

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 159
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #61 am: 2017 Mai 28, 16:07:14 »
Problem gelöst. Der Laderegler war tot. Ich hatte Bordspannungen von teilweise 20V!! Habe den von Tommotec bestellt und verbaut. Ich hoffe der hält länger.

Offline Sachse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #62 am: 2017 Mai 30, 23:44:38 »
Wenn die Bordspannung bei 14,5 V liegt und die Batterie trotzdem nicht sauber geladen wird, kann das auch an einem vergammelten Stecker am Anlasserrelais liegen, der dann so aussieht:



Dort geht im Idealfall der Ladestrom vom Regler an die Batterie drüber (30-A-Sicherung!) - wenn die Steckerpins nicht korrodiert sind, was nach > 100.000 km wohl mal vorkommt. Habe mir nun einen gebrauchten Kabelbaum besorgt und werde den Stecker von dort anlöten. Eventuell kann man an die 4 Kabel auch nur die passenden Kabelschuhe ancrimpen und die Steckkontakte anderweitig abdichten...
Im Africa-Twin-Forum wird das Problem auch diskutiert: http://www.africa-twin.at/forum/viewtopic.php?t=3753

Künftig werde ich solche Steckverbinder regelmäßig mit Kontaktspray behandeln.
Immer schön flott. Man weiß ja nie, wer von hinten kommt.

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 159
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #63 am: 2017 Mai 31, 08:41:45 »
Danke für den Tip. Wo ist den dieser Stecker zu finden? Kommt man da ohne größere Demontagen ran? Den würde ich dann auch mal prophilaktisch behandeln.

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.562
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #64 am: 2017 Mai 31, 21:03:05 »
Unter der Sitzbank, neben der Batterie.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline GESCH

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 143
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Vara SD01, G650 XCountry, K50 RL, Suzi DR 125 vom Junior
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #65 am: 2017 Mai 31, 21:55:39 »
Der Sachse weis bescheid
und immer schön die Batterie laden
zur Not hilft eine Nagelfeile aus dem Hotelbad :allesgut:

Ich sollte da auch mal nachsehen bei meiner Dicken  :daumenhoch:
Gruß aus dem Kraichgau  zwischen Odenwald und Schwarzwald

Offline Sachse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #66 am: 2017 Oktober 02, 11:06:26 »
Die Geschichte oben ist noch nicht ganz zu Ende... Da bei meiner Vara zuletzt die Bordspannung während der Fahrt eingebrochen ist und auch im Leerlauf ohne/mit Licht nicht stabil mehr als 13-14 Volt anstanden (bei erhöhter Drehzahl sogar nur 11,x Volt, bis der Motor einfach mal ausging), habe ich den Lichtmaschinendeckel demontiert (Austausch des Reglers gegen das Originalteil aus der Grabbelkiste brachte vorab keine Verbesserung).

So sah der Originalstator nach > 120.000 km aus (defekte Isolation auf 2-Uhr-Position):


Neuwickeln kostet bei Motek bekannterweise ca. 180 EUR, allerdings derzeit 4 Wochen Vorlaufzeit. Daher fiel die Wahl zunächst auf einen gebrauchten Stator einer VTR 1000 um ca. 100 EUR. Diesen sollte man allerdings gut inspizieren - meiner wies an einigen Bereichen schon fast blanke Stellen auf, die bald wieder zu Problemen geführt hätten (finde ich Mist, dass versucht wird, so etwas wieder an den Kunden zu bringen):


Also blieb als letzte Möglichkeit auf die Schnelle - wahrscheinlich nur eine Zwischenlösung, von der hier ja abgeraten wird - ein neuer Nachbau-Stator, der eben 2 Tage später geliefert werden konnte:


Ladespannung im Leerlauf > 14 Volt bei voller Beleuchtung, sieht zunächst wieder ordentlich aus. Den defekten Originalstator werde ich wohl für die Ersatzteilkiste neu wickeln lassen. Ich möchte damit nicht unbedingt die Diskussion erneut befeuern, ob ein China-Stator sinnvoll ist, sondern nur meine Erfahrung schildern  :icon_cool: Der Aufwand ist natürlich nicht ganz gering, wenn man (wie ich) die gelben Generatorkabel fest verlötet hat - dann sollte der Tank runter, der natürlich zum Reparaturzeitpunkt immer fast randvoll ist  :icon_rolleyes:
Immer schön flott. Man weiß ja nie, wer von hinten kommt.

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.562
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #67 am: 2017 Oktober 02, 18:24:13 »
Ja, das mit dem China-Stator habe ich damals auch mal (bewußt) ausprobiert. Ich glaube, kein Jahr hielt das Ding. Den alten, originalen Stator habe ich dann zwischenzeitlich bei einem Wickler (bei uns in der Nähe) aufarbeiten lassen. Der machte dann keine Probleme mehr. Die Stecker habe ich auch entfernt und stattdessen die Kabel verlötet. Jeder Stecker wird auf Dauer zur Fehlerquelle, da sich kaum jemand die Mühe macht, den Staub regelmäßig zu entfernen und damit Spannungsspitzen zu vermeiden.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.767
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #68 am: 2017 Oktober 02, 22:45:44 »
Gibt es kein Silikonfett bei euch?
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.562
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Batterie lädt nicht.... SD01
« Antwort #69 am: 2017 Oktober 03, 09:43:47 »
Gibt es kein Silikonfett bei euch?

Zu dem damaligen Zeitpunkt - nein. :kopfkratz_:
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein