Autor Thema: Erfahrung mit Stiefel Modeka Rough Terrain?  (Gelesen 612 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.570
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Erfahrung mit Stiefel Modeka Rough Terrain?
« Antwort #15 am: 2017 Februar 28, 11:32:54 »
........
Schließlich will ich mit den Stiefeln Motorrad fahren und nicht wandern. ......

Deshalb habe ich seit 12 Jahren die von mir genannten TCX von Polo. :daumenhoch:
Wobei die Stiefel damals unter anderem Namen verkauft und später aus rechtlichen Gründen umgelabelt wurden.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.570
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Erfahrung mit Stiefel Modeka Rough Terrain?
« Antwort #16 am: 2017 Februar 28, 11:39:54 »
Interessant ist auch dieser Satz aus Motorrad 14/2016, der sich auf die getesteten "Günstig-Stiefel bezieht:

Billig-Klimamembran. Hauchzart, kann schnell reißen. Ich rede über die Membran im Stiefel, bekannteste Vertreterin: Goretex, hier nicht im Vergleich. Die bei den Teststiefeln verbauten Membranen sind überwiegend billig (verarbeitet), und es ist unklar, ob die Stiefelschuster sie jemals überprüft haben. Logisch, mit dem Prädikat „wasserdicht, atmungsaktiv“ verkauft sich ein Schuh besser. Und vor allem teurer – doof nur, wenn die erkaufte Funktion nutzlos ist.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein