Autor Thema: Anlasser dreht schwer und bleibt stehn  (Gelesen 1353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.747
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Anlasser dreht schwer und bleibt stehn
« Antwort #30 am: 2017 Juni 04, 17:08:09 »
Die Vorspannung des "Nullspiel-Zahnrades" soll zu gering gewesen sein?
Hmm kann ich mir als Fehlerursache nicht vorstellen.

Wenn ein Zahnrad auf der Welle gefressen hätte --> Drehwiderstand ok. Aber selbst wenn man am Nullspiel-Zahnrad die Vorspannung komplett wegnimmt, passiert außer klappern nichts, die Zahnräder bleiben im Eingriff.

Wenn ein Zahnrad "durchdrehen" sollte, hört man das aber auch im Motorlauf während des Startvorganges, da es relativ laute mechanische Geräusche macht. (dto. defekter Freilauf)
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline hevo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 241
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000 SD02 Bj. 2005
Re: Anlasser dreht schwer und bleibt stehn
« Antwort #31 am: 2017 Juni 05, 14:23:35 »
Vor Allem hieß es doch der Anlasser dreht nicht? Wenn die Zahnräder zu viel Spiel haben, dreht der Anlasser, aber der Motor nicht. Abgesehen davon denke ich auch, dass in diesem Fall die Zahnräder sich berühren und man das hören sollte. Hast du den Anlasser nicht schon mal gewechselt? Ich habe den gesamten Verlauf nicht mehr im Kopf. Ist eventuell dabei ein falsches (zu kleines) Zahnrad verbaut worden?


Gruß und schön das es wieder funktioniert. Auch danke, dass du uns Rückmeldung gibst.


Volker

Offline JJ Berlin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL 1000 V
Re: Anlasser dreht schwer und bleibt stehn
« Antwort #32 am: 2017 Juni 11, 21:10:19 »
Im Anhang geht´s um das Teil 1.
Dieses Teil besteht aus 2 Zahlrädern die Iineinader gepresst sind und wenn dieses pressung zuschwach wird, dann wird auch die Kraft von Anlasser nicht weitergegeben.
Es geht nicht darum das hier die Verzahnung nicht greift sonder die Verpressung der Zahnräder.

Grüße Jan

Ich hoffe es wird jetzt verständlicher.
Geht nicht gibt´s nicht !