Autor Thema: metzeler roadtec 01 erfahrung  (Gelesen 1156 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline crisu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
metzeler roadtec 01 erfahrung
« am: 2017 April 10, 22:03:27 »
hallo zusammen

hat jemand bereits Erfahrung damit.....naja...soll ja noch nicht lange am markt sein

zu meinem Fahrstil ist zu sagen - ganz nomaler cruiser....kein fussrastenstreifer...also ganz normaler Fahrstil....wichtig ist bei mir....kurvengrip und nässeverhalten...und wenn geht...lange laufleistung

danke für eure Meinungen

lg
crisu
lg
crisu

ohne Kurven---------laaaangweilig

Offline Rusty

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 173
  • Motorrad: XL1000VA08
Re: metzeler roadtec 01 erfahrung
« Antwort #1 am: 2017 April 11, 00:11:54 »
Hallo crisu,

ich fahre seit Anfang September 2016 den Roadtec 01 nachdem ich viel Ärger mit dem Pirelli Scorpion Trail II hatte.

Auch ich gehöre eher zu den Cruisern mit gelegentlichem Drang, die Leistung der Vara mal abzurufen.
Ich fahre nur alleine und hauptsächlich in kurvenreichen Regionen wie Bergisches Land, Sauerland und Eifel.

Von der Performance des Reifens bin ich in jeder Beziehung begeistert. Ob trocken oder nasse Strassen, immer ein sicheres Gefühl ohne je die "Grenzen" erfahren zu haben.
Durch den Reifen ist meine Schräglage bedeutend mehr geworden und das Ganze "wie von alleine".

Also, vom fahren her einfach nur  :daumenhoch:.

ABER:

Die von mir erwartete Mehrleistung an KM auf Grund des doch bedeutend höheren Anschaffungspreises (Hinterreifen rund 150 Euro) wurde leider nicht erfüllt.
Jetzt nach ca. 8000 km ist er fast am Ende. Restprofiltiefe vorne 2,0 mm und hinten 2,8 mm, wobei er ab ca. 6000 zur Sägezahnbildung neigt.

Da für mich das Preis / Leistung Verhältnis nicht in Ordnung ist habe ich mir jetzt wieder den Metzler Tourance Next, von dem ich schon drei Sätze je zwischen 12000 und 13000 KM gefahren habe, bestellt.

Der "Next" reicht für mein fahrerisches Können völlig aus und durch die erheblich höhere km-Leistung ist er doppelt günstig, was sich bei einer jährlichen Fahrleistung von ca. 25000 KM auszahlt.


Hoffe dir etwas geholfen zu haben.

DlHzG Rusty

 
DlHzG Rusty  :varadero_schwarz:

Offline crisu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: metzeler roadtec 01 erfahrung
« Antwort #2 am: 2017 April 11, 17:09:54 »
hallo rusty

danke für deine info....ich denke wir haben ca den selben Fahrstil .
wird mal überlegen ob ich auch den next nehme

schönen tag noch
lg
crisu
lg
crisu

ohne Kurven---------laaaangweilig

Offline crisu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: metzeler roadtec 01 erfahrung
« Antwort #3 am: 2017 September 05, 20:53:54 »
hallo zusammen

13000 km hat er gehalten  :claphands:....heuer im April aufgezogen......jetzt kommt ein neuer drauf  :bruell:......
lg
crisu
lg
crisu

ohne Kurven---------laaaangweilig

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.889
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (> 100k km), VFR800F (2016) - rot (> 20k km), VARA: Voll-LED-TFL- und Foglight-Kombi, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken, OXFORD Heatgripps, 2 x Cartridge
Re: metzeler roadtec 01 erfahrung
« Antwort #4 am: 2018 September 28, 19:52:11 »
Zu den RT01 kann ich nach meiner Rumänienrunde (4429 km in 15 Tagen, davon etwa 2100 km Autobahn) folgendes berichten.
Der Profilschwund bei angenehmem Reisetempo zum Ende der Reifennutzung beträgt etwas über 1mm auf ca 4000 km.
Die werden also im Umkehrschluß zu Anfang schneller abgewetzt!
Die Reifen sind aktuell vorne wie hinten verschleißtechnisch an den Stegen bzw 1-2 Zehntel drüber. An den Flanken ist mehr Profil übrig.
Die rumänischen Straßen laden fast durchwegs nicht zum Heizen ein (Straßenzustand und mangelnde Disziplin der einheimischen Verkehrsteilnehmer), daher war über weite Strecken weder großartiges Beschleunigen noch rabiates Abbremsen notwendig bzw. möglich. Die Tour kann daher als gering verschleißend angesehen werden.
 
Gesamt-km mit einem Satz auf der VARA etwa 13k km.
Hab das leider nicht genauer dokumentiert, waren aber höchstens ein paar hundert km mehr oder weniger.
 
Genaueres zu den RT01 bei schärferer Gangart kann ich erst sagen, wenn die an der VFR zu wechseln sind, da die Reifen hiermit ausschließlich im Alpenraum und auf Ausflügen um die 200 bis 400 km bei flotter Gangart und wenig Autobahn-Kilometern verschlissen werden (da habe ich außerdem den genauen km-Stand).
 
Die Reifen haben während der gesamten Nutzungsdauer keinen merklichen Wandel bei Fahrgefühl, Gripp oder Einlenkverhalten gezeigt und somit dem Vertrauen in sie keinen Abbruch getan (vermutlich werden die bei starker Nässe jedoch schlechter).

An der VARA werde ich vorerst dabei bleiben (sind schon da und werden nach ein paar Anpassungen meines Montiergerätes demnächst verbaut).
An der VFR möchte ich nachher in jedem Fall was anderes testen.
die linke Hand zum Gruß
               Richi
          


Offline VaraKutscher

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 453
  • Geschlecht: Männlich
  • SD01 Bj.1999
  • Motorrad: Xl 1000 Varadero
Re: metzeler roadtec 01 erfahrung
« Antwort #5 am: 2018 Oktober 13, 23:03:10 »

An der VARA werde ich vorerst dabei bleiben (sind schon da und werden nach ein paar Anpassungen meines Montiergerätes demnächst verbaut).
An der VFR möchte ich nachher in jedem Fall was anderes testen.

Hi Richi,

belebe doch einmal dieses Forum und berichte über deine "Anpassung Montiergerät" :bier: eröffne doch mal ein inspirierenden Thread!?

Grüßle
Allzeit Gute Fahrt
Thomas