Autor Thema: Neue Reifen für meine Varadero  (Gelesen 3384 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lopi1974

  • Gast
Neue Reifen für meine Varadero
« am: 2017 Juni 08, 13:24:41 »
Hallo liebe Gemeinde!!!

Es sieht danach aus,daß ich neue Reifen für meine Varadero brauche.Ich fahre 95% wie die meisten von Euch Landstraße/Autobahn
und 5% Schotter,Wald- und Feldwege,habe jetzt Michelin Pilot drauf, würde aber gerne einen Reifen fahren,der auch außerhalb der Straße  o.k ist (also kein Pilot und kein Anakee 3 usw.....).
Heidenau ist wiederum für mich zu extrem :icon_rolleyes:Ja,ich weiß....das ist nicht einfach....
ich hatte auf meine GS Adventure den Tourance drauf und war sehr zufrieden,allerdings habe ich gelesen,daß für die Varadero nicht der optimale Reifen wäre.......wie sind Eure Erfahrungen bzw Empfehlungen?
Und noch eins....es wäre schön,wenn der Reifen wenigstens halbwegs wie ein Enduroreifen aussehen würde......(wie z.b Tourance)

Gruß Michael

Offline Varawinnie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 128
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL1000VA8 (SD02)
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #1 am: 2017 Juni 08, 14:03:42 »
Hallo Michael,

für mich ist der Tourance Next der optimale Reifen. Aber es gibt mit Sicherheit auch andere Meinungen zum Tourance Next. Wie auch immer: welcher der richtige Reifen für Dich ist, musst Du selbst herausfinden.
Allzeit sturzfreie Fahrt wünschen,

Ute + Winfried

lopi1974

  • Gast
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #2 am: 2017 Juni 08, 14:16:45 »
Das glaube ich Dir aber der Torance Next ist ja ein reiner Straßenreifen.......deswegen kommt er für mich nicht in Frage.

Gruß

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #3 am: 2017 Juni 08, 15:44:27 »
Ich fahre mittlerweile den Mitas E 07 auf 3 Mopeds. Kostet der Satz für die Vara nur 130 Euro (in der Dakar = verstärkten Version), hält lange und hat guten Grip). Ich habe mittlerweile über 9000km runter und es ist noch ordentlich Profil da. Bei Nässe lassen sie langsam nach, aber bei dem Preis und der Laufleistung fahre ich halt wenn es feucht ist etwas vorsichtiger- wobei ich letztes Wochenend noch immer fast alle anderen auch bei Regen überholt habe  :icon_biggrin:

Sie lenken natürlich nicht so agil ein wie Straßenreifen, aber ich fahre sie ausgesprochen gerne- braucht nur kurze Eingewöhnung- wie mit jedem neuen Reifen.

Offline mandi5162

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 190
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 L DCT, TransAlp PD10
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #4 am: 2017 Juni 08, 16:30:50 »
Ich könnte Dir den A40 von BS empfehlen - habe ich mehrere Sätze bis zum Verkauf meiner Vara gefahren und war hoch zufrieden. Schaut noch mehr nach Enduroreifen aus als der Metzeler TN.
Den ist auch Varahannes sehr lange gefahren und war sehr zufrieden was Haftung und Nasslaufeigenschaften angeht. Geht bis auf die Kante völlig neutral und ohne Rutscher und wäre für einen 5%-Anteil Schotter völlig ausreichend.

Ich persönlich würde mir auf der Vara aber jetzt den TKC70 aufziehen. Den fahre ich derzeit auf meinem ersten Felgensatz auf der AT und den kann ich wirklich wärmstens empfehlen. Ist zwar auch ein Semi-Enduro-Reifen aber mit mehr offroad-Eigenschaften. Verträgt sehr flottes Tempo und tiefe Schräglagen und ist auf trockenem Schotter sehr stabil.

Wenn Du aber Deinen Schotteranteil vergrößern willst und bei Tempo und Schräglage leichte Abstriche machen kannst, dann schließe ich mich mikettr600 an. Den Mitas E07 fahre ich auf meinem zweiten Felgensatz auf der AT und das letzte Wochenende in Friaul hatten wir einen größeren Schotteranteil und waren wirklich flott unterwegs. Ist ein m.E. ein toller, auch nässetauglicher Allzweckreifen zu einem sensationellem Preis (gegenüber der Konkurrenz)
AHT 2014, 2015, 2016, 2017

Offline vrider

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Honda Varadero
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #5 am: 2017 Juni 08, 21:51:43 »
Hallo,
der Heidenau sieht zwar ziemlich martialisch aus, ist aber problemlos.
Ich habe die Vara damit bis auf die Rasten runter gebracht ohne das es rutschig oder gefährlich wurde.  Ich fahr zu 99 % Straße und bin zufrieden.

Gruß vrider

Offline chris.r.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero ABS
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #6 am: 2017 Juni 09, 12:07:24 »
Kommt natürlich auch drauf an, wie "unsicher" du dich auf Schotter fühlst. Ich bin da eher der Angsthase ums Heiligs Blechle und hab daher für meine wenigen Schotter-km den Heidenau drauf.

Wenn man sich der Sache auf Schotter sicherer ist, dann geht sicher auch ein mehr Strassenorientierter wie der Scorpion Trail 2?

rob_92

  • Gast
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #7 am: 2017 Juni 09, 17:18:06 »
kann mich Vrider nur schließen, fahre die Heidenaus auch seit anfang des Jahres, und da geht einiges auf der Straße.

Bei 30° aufwärts bin ich damit nochnicht gefahren, aber das kommt noch, mal sehen ob man die Schuhe zum schmieren bekommt :D

Offline KBR

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 376
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #8 am: 2017 Juni 09, 17:50:16 »
@mandi5162: Auf der Heidenau Seite finde ich keinen TKC70, lediglich den Scout K60 und K76.
Nette Grüße

Kai


Bekennender Orientierungslegastheniker mit elektronischen Hilfsmitteln vom Weltmarktführer Garmin

Offline chris.r.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero ABS
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #9 am: 2017 Juni 09, 19:32:04 »
...Bei 30° aufwärts bin ich damit nochnicht gefahren, aber das kommt noch, mal sehen ob man die Schuhe zum schmieren bekommt :D

Die sind tatsächlich rutschig auf diesen Bitumenstreifen so über 30'C, hatten wir hier im Schwarzwald schon ein paar mal dieses Jahr.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 618
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL 1000 VA
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #10 am: 2017 Juni 10, 08:45:16 »
@ KBR
Versuch es mal bei Conti


Arne

Offline KBR

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 376
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #11 am: 2017 Juni 10, 12:22:40 »
Danke Arne  :icon_redface:

Welchen Reifen würdet ihr denn für Andalusien empfehlen?
Anfoderungen: 70% Straße 30% Schotter, geeignet für hohe Temperaturen.
Ich würde gerne die Vorteile meines kleineren und leichteren Freundes mit seiner GS auf Schotter gerne durch geeignete Reifen kompensieren  :icon_wink:

Aktuell habe ich die Dunlop Trail Smart drauf.

Nette Grüße

Kai


Bekennender Orientierungslegastheniker mit elektronischen Hilfsmitteln vom Weltmarktführer Garmin

lopi1974

  • Gast
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #12 am: 2017 Juni 10, 17:13:43 »
Danke für Eure Antworten,ich vergleiche die Preise und dann werde ich mich wahrscheinlich zw.Heidenau und Tourance entscheiden wobei ich schon einwenig Angst habe,wenn ich von Michelin Pilot auf Heidenau gehe,wird das schon ein krasser Unterschied......

Gruß Michael

rob_92

  • Gast
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #13 am: 2017 Juni 10, 18:20:35 »
hatte vor den K60 die Tourance Next drauf, klar kann der next etwas sportlicher rangenommen werden, aber dafür das der K60 ein relativ grober enduro reifen ist kann der gut was.

Die ersten 20km sind nur mega scheiße beim einfahren, man hat ganzezeit das gefühl, das auch beim graden fahren der reifen seitlich wegrutscht.

Aber bin voll zufrieden, nächstes jahr mit der Vara und den K60 mal nen Kurventrining machen:)

Offline Edo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000VA
Re: Neue Reifen für meine Varadero
« Antwort #14 am: 2017 Juni 11, 19:09:21 »
Wenn man nicht grade dem Arbeitkollegen mit seiner Fireblade zeigen will, das der nur gradeaus schneller ist, dann solltet ihr den K60 Scout kaum an die Grenze bekommen. Dazu muss man wirklich fahren wie ein Berserker... Spät, wenig bremsen und dann richtig am Hahn drehen. Dann klappt's mit dem schmieren auch auf Asphalt. Der ist halt kein TR91, der klebt wie die Sau und wenn die Grenze erreicht ist, es auch schon zu spät ist. Aber das ist auch schon wieder ein vergleich von Äpfel und Birnen. Ich mag den Scout, der ist für mich die gutmütige eierlegende WollMilchSau, die lange hält.