Autor Thema: PAIR/SLS und rückfeuern in LuFi  (Gelesen 282 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chris.r.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero ABS
PAIR/SLS und rückfeuern in LuFi
« am: 2017 Juni 16, 06:38:06 »
Moin zusammen

ich werde demnächst mir die Ventile/Klappen des PAIR/SLS mal anschauen und reinigen, da ich denke, dass mein Rückfeuern in den Luftfilter bei Gasannahme daher stammen könnte (und das absterben mit Popp, was ja in Schräglage sehr hilfreich ist... :icon_eek:).  Ich schau auch die Schläuche mal durch, und Zündkerzen werden auch gleich mal gewechselt.

Rein Interesses halber, habt ihr schon mal damit Probleme gehabt, und hier die Lösung drin gefunden?


Offline Resi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.198
  • Geschlecht: Männlich
  • SD02, 2006, ABS, TRAVELSET, BOS, schwarz was sonst
  • Motorrad: SD02, 2006, ABS, TRAVELSET, BOS, schwarz was sonst ;)
Re: PAIR/SLS und rückfeuern in LuFi
« Antwort #1 am: 2017 Juni 17, 09:37:37 »
Moin auch,

meine ersten Verdächtigen wären die Auspuffdichtungen und zu niedriges Standgas.
Grüße
Resi der eine SD02, 2006, ABS, TRAVELSET, BOS, in schwarz fährt   -was sonst ;)
Ich liebe Kurven: die langgezogenen der Landstraße -und die scharfen meiner Frau !

Offline chris.r.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero ABS
Re: PAIR/SLS und rückfeuern in LuFi
« Antwort #2 am: 2017 Juni 17, 09:46:18 »
Danke für deine Tipps.  Die Auspuffdichtungen sind schon seit längerem getauscht gegen die Messing-Buchsen und das Standgas ist auch etwas erhöht.

Ich hatte gestern noch die PAIR/SLS-Ventile geprüft, die waren aber dicht (Saugtest am Schlauch..lekker), schade, ich dachte da wäre etwas zu finden gewesen. Und die Zündkerzen hab ich auch getauscht (22 tkm).

Muss heute erst mal noch Probefahren.

Ich habe noch die Ventile und deren Spiel im Hinterkopf...wenn mal wieder regnet vielleicht. 



Offline schubsi

  • Fan der 8tel-Liter-Klasse
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.085
  • Geschlecht: Männlich
  • Moppet-Wanderer
  • Motorrad: XL125V '07 TDR125 / 5AN '99
Re: PAIR/SLS und rückfeuern in LuFi
« Antwort #3 am: 2017 Juni 18, 07:08:30 »
Hi Chris...

Rückfeuern in den Luftfilter

Mein Beitrag ist nur allgemein zu betrachten, da ich selbst keine 1000er mein Eigen nenne:

Diesen "Fump" (auch in Verbindung mit "Motor aus") in den Ansaugtrakt kenne ich als "Magerpatschen", was meines Wissens durch zu magere Gemischzusammensetzung in einem bestimmten DZ-Bereich entsteht. Bei meiner Einspritzer entstand es immer nur in einem bestimmten Temperaturbereich zwischen "Motor kalt" und "Motor betriebswarm", wobei die Einspritzanlage zu früh (?) die zusätzliche Anfettung abgeschaltet hatte.
Durch welche Maßnahme genau mein ehrenwerter Mech das in den Griff bekommen hatte, weiß ich nicht  :icon_wink: , auf jeden Fall sprach er von einer eigentlich eher geringen Menge "Falschluft" und es wurde ein Sensor getauscht...

Vielleicht hilft Dir das weiter?

LG

-==[Schubsi]==-
... und es werden immer mehr ! :thumbup:

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.533
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: PAIR/SLS und rückfeuern in LuFi
« Antwort #4 am: 2017 Juni 18, 18:33:11 »
Eventuell Kaltstartventile prüfen, bzw. synchronisieren.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline chris.r.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero ABS
Re: PAIR/SLS und rückfeuern in LuFi
« Antwort #5 am: 2017 Juni 19, 06:38:00 »
Eventuell Kaltstartventile prüfen, bzw. synchronisieren.

Das ist etwas, wo ich mir nicht sicher bin, wer das im Raum Lörrach machen kann. Ich selbst trau mir ja viel zu und mach an der Mühle auch eigentlich "alles", aber Unterdruckuhren und dazu noch so empfindliche wie ich das im Haynes-Buch verstehe, werde ich mir nicht zulegen.

Heute früh zum ersten Mal gefahren (16°C draussen), da war kein KFR aber leicht gebockt hat sie beim Abbiegen (Verschlucken?) doch noch. Mal sehen, wie es heute Nachmittag wird (30°C erwartet).

Danke nochmal, ich berichte weiter sollte sich etwas hier ergeben.