Autor Thema: Mal wieder Fahrwerk  (Gelesen 1921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tux-warp4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Mal wieder Fahrwerk
« am: 2017 November 24, 07:54:58 »
Moin moin,
ich habe am Samstag meine erste VARA SD02 aus 2001 abgeholt. Bisher bin ich nur Enduros gefahren, allesamt mit 21 Zoll VR. Zuletzt auf einer 94 AT. Im Vergleich ist die Zielgenauigkeit in Kurven mit der Vara für mich nicht zufriedenstellen. Ich habe es erst auf das defekte LKL  geschoben. Es ist ist nach dem Tausch viel besser, aber noch nicht so  wie ich es gewohnt bin. Ich habe keine richtige Rückmeldung was das VR gerade so macht. Hinten ist das Handrad voll zugedreht mir eigentlich schon zu bockig und springt in Kurven leicht nach( Bahnübergang in Kurve  z.B.)
Jetzt zur Frage:
Muss man sich daran gewöhnen?
Verschiedenen Drücke mit dem Anakee III probieren?
Da Wilbers-Komplett finanziell erst mal aufgeschoben werden muss habe ich folgendes vor:
1. Heckhöherlegung 30mm ( Bin 198 Gross bei 90 Kg)
2. Gabelservice mit 10er Öl und dann mit verschiedenen Füllhöhen probieren
3. Notfalls vorne progressive Federn doch schon jetzt einbauen.

Danke schon mal

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.889
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (> 100k km), VFR800F (2016) - rot (> 20k km), VARA: Voll-LED-TFL- und Foglight-Kombi, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken, OXFORD Heatgripps, 2 x Cartridge
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #1 am: 2017 November 24, 16:09:41 »
Vorne die neuen Federn dann wird das schon.

Die (originalen) Federbeine fürs Heck sind so im Bereich von 40k km hinüber, wirst wohl ein neues brauchen.
Voll zu, ohne Beladung/Sozius, dürfte außerdem zu viel sein (vermutlich dem Ausgleichswillen der schon müden Feder geschuldet).

Da du aber auch vom "Einlenkverhalten" schreibst, lasse nicht den Einfluss der Bereifung außer acht.
Was hast du denn für Gummis drauf?

Aus meiner Erfahrung waren die Metzeler Tourance da nix (2 Sätze, bevor ich mich von den großen Profilblöcken verabschiedet habe), die Tourance EXP auch nicht wirklich gut (vorne spitz schon ab etwa 2k km, die Flanken waren Mist, vorzeitig zu Grabe getragen).

Die danach gefahrenen Annakee 2 dagegen gaben sich kurventechnisch keiner Schwäche hin (allerdings fing das Hinterrad kurz vor fertig an zu schmieren-gutmütig, 2 Sätze davon verbraucht).
Danach die Torance Next ebenfalls sehr gut, 2 Sätze.

Aktuell der RoadTech 01, wohl neben ein paar wenigen anderen Typen (siehe Forenbeiträge) das Beste was man der Dicken für die Straße spendieren kann, wenn Preis/Leistung gefragt ist.
Fahre den Reifentyp an meiner kleinen VFR800F ebenfalls.
die linke Hand zum Gruß
               Richi
          


Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #2 am: 2017 November 24, 17:21:07 »

Muss man sich daran gewöhnen?


In der Zeit in der du daran gewöhnst, könntest du auch mal einen Blick in die Forumssuche werfen und zu dem Thema Fahrwerk der SD01 Vergaser-Version einen der gefühlt 2571 Threads zum Thema Federbein, Gabel und auch Annakee III lesen.

Wenn du das gemacht hast, entschließt du dich andere Reifen, andere Federn und ein anderes Federbein zu kaufen - alternativ wirst du dich daran gewöhnen müssen.
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline tux-warp4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #3 am: 2017 November 24, 21:11:11 »
So, bei Zietech sind Wilbers 540 und Wilbers Federn mit Öl geordert. Chef hatte heute weihnachtliche Anwandlungen und spendiert mir das Fahrwerk.
Sachen gibts...
Also Fahrwerk ist in der mache.
(Zitat ManfredK: "Thema Fahrwerk der SD01 Vergaser-Version" )
Da es aber eine SD02 ist, sollte das Fahrwerk doch schon straffer sein
Mein Lieblingsreifen ist eigentlich der Heidenau K60 Scout auf all meinen Enduros gewesen oder der Mitas E07. Ich fahre auch mal Feldwege und stehe auch auf die Optik

Wäre das Ganze eine sinnvolle Kombi?

Info: Die Straßen sind hier in der Gegend teilweise im miserabelsten Zustand

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #4 am: 2017 November 24, 23:03:02 »
Die erste wirkliche Verbesserung das Fahrwerks kam erst mit der SD02 / 2007.... und das war auch nur die halbe Miete....
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline tux-warp4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #5 am: 2017 November 24, 23:07:28 »
Wenn man ein Federbein sucht,  dann gibt es welche die nur für SD01 1999-2000 sind und welche von 2001- 2007.
Kann ohne bauliche Veränderungen eigentlich nicht sein.
Egal:
Was haltet Ihr vom Wilbers 540 mit den progressiven Wilbers Federn. Dazu evtl Heidenau Scout oder K76

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #6 am: 2017 November 24, 23:35:10 »
Willst du das Urteil im Vergleich zum Serienfederbein oder allgemein....

Gegenüber dem Serienfederbein ist es deutlich besser, absolut gesehen würde ICH das in keinem meiner Motorräder haben wollen.
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline varaPatrick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #7 am: 2017 November 25, 10:39:50 »
Hallo,

mein Federbein war nach ca. 48000km hinüber und ich habe das Wilbers 540 verbaut. Leider reichte es nur für ein paar kleine Testrunden aber ICH bin mehr als zufrieden damit. Fahre 99% allein und selten mit viel Gepäck (alleine brauch ich nicht sehr viel).
Ich fahre auch mit der Grundeinstellung von Wilbers und denke ich werde da auch nix dran ändern, da es für MICH so passt.
Ich denke es kommt auf deinen Anspruch an welches Federbein für DICH das richtige ist.

Lg Patrick
Grüße aus dem sonnigen Osten Österreichs!!!

Offline Sveni12

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL1000 ABS
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #8 am: 2017 November 25, 14:29:13 »
Hi,

Fahrwerk, tolles Thema, betrifft mich gerade. Hab bei meiner Vari vorne progressive Federn von Wilbers verbaut, dabei gleich alles wesentliche bei der Gabel gemacht, neue Dichtungen neues Öl usw. Hinten Wilbers Federbein 540, neuen Kettensatz, dabei gleich den Auspuff abgebaut und die Dichtung (Sammler) gegen Messing getauscht ( nun vermisse ich aber das Blubbern und kanallen, aber was solls).
Und wie erwartet, ich bin zu unsensibel, unterschied, ich fands vorher in Ordnung, jetzt ist es auch in Ordnung, aber die große Änderung, bei mir Fehlanzeige, macht aber nichts, dass Zerlegen meiner Vari wars wert.
Ich denke nächstes Jahr bei meiner Tour im Mai in Trentino werde ich vielleicht die Unterschiede deutlicher spüren, wenn nicht, auch egal.

Gruß
Sven

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #9 am: 2017 November 25, 16:56:08 »
SD01 - 1999 - Federbein = 52400 MBT D11
SD01 - 2000 - Federbein = 52400 MBT D11
SD02 - 2001 - Federbein = 52400 MBT D11
SD02 - 2002 - Federbein = 52400 MBT D11
SD02 - 2003 - Federbein = 52400 MBT D22 - erste Änderung
SD02 - 2006 - Federbein = 52400 MBT D22
SD02 - 2007 - Federbein = 52400 MBT C42 - zweite und signifikante Änderung
SD02 - 2009 - Federbein = 52400 MBT C51 - dritte Änderung
SD03 - 2010 - Federbein = 52400 MBT S51 - vierte Änderung
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline tux-warp4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #10 am: 2017 November 25, 18:16:32 »
Ob ich beratungsresistent bin lasse ich mal offen. Modellgeschichte ist mir vorher schon geläufig, wann Vergaser, Einspritzer und wann ABS.
Wenn ich die Angebote  der Federbeine bei den Anbietern allerdings studiere gibt es welche die NUR für Baujahr 1999-2000 sind. Dann kommt man schon ins Grübeln, wenn erst spätere Baujahre signifikante Änderungen hatten wie straffere Auslegung, weniger Federweg.
ManfredK´ s Liste ist sehr aufschlussreich.
Meine Kiste hat auch schon die spanische Fahrgestellnummer
Hydraulische Vorspannung ist mir überhaupt nicht wichtig. Ich fahre allein und ohne Gepäck.
Gibt es sonst etwas, warum man das 540er verteufeln könnte? Ist ja schließlich geschenkt !!!
Reifenfrage steht glaube ich noch im Raum. Wenn der Anakee3 Mist sein soll, wie stehts mit dem K60 Scout. Hatte bisher nur gute Erfahrungen ( Lautstärke nicht berücksichtigt) 
In Bezug auf Reifendruck hatte ich auch schon Maschinen die selbst bei kleinen Unterschieden sich komplett anders verhalten haben.
Sind 2,5 bar für vorne ein guter Wert oder gibt es andere Erfahrungswerte

Offline tux-warp4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #11 am: 2017 November 25, 19:48:10 »
Akzeptiert.
Kannst du zum 540er mit meine Anforderung oder zum Heidenau was sagen?
Ansonsten warte ich mal bis das Ganze verbaut ist und mache mir dann ein eigenes Bild
Reifen stehen erst hinten an

Offline varaPatrick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #12 am: 2017 November 25, 21:35:26 »
Akzeptiert.
Kannst du zum 540er mit meine Anforderung oder zum Heidenau was sagen?
Ansonsten warte ich mal bis das Ganze verbaut ist und mache mir dann ein eigenes Bild
Reifen stehen erst hinten an

Also ICH glaube ein 540er wird dir reichen. Ich brauche auch keine hydraulische Vorspannung schliesslich will ich fahren und nicht alle 5min irgendwo herumdrehen weil ich 1kg mehr im Koffer habe.
Bezüglich Reifen - hab ich nur mit Straßenreifen Erfahrungen gemacht.
War mit dem Anakee 3 sehr zufrieden ebenso mit Dunlop TR 91, allerdings bin ich jetzt wieder beim Bridgestone gelandet, genauer gesagt beim A40 und bin wie immer mit Bridgestone zufrieden. Aber bei Reifen ist das sehr schwierig, am besten selbst testen was DIR zusagt.

Lg Patrick
Grüße aus dem sonnigen Osten Österreichs!!!

Offline tux-warp4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #13 am: 2017 November 25, 22:15:36 »
Dann warte ich mal entspannt die Teile ab, mach den Anakee III noch fertig und dann sehe ich weiter.
Thema fertig

Offline tux-warp4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Mal wieder Fahrwerk
« Antwort #14 am: 2017 Dezember 03, 19:52:57 »
Letzte Erkenntnisse: LKL gemacht,:Besser!
Heckhöherlegung mit 30mm: Etwas handlicher, kann auch Einbildung sein
Jetzt die enorme Verbesserung durch neue Reifen:
Heidenau K76!  Spurstabil, handlich!  Ganz anderes Fahrgefühl, wenn man irgendwie wieder die Kontrolle über die Maschine zurück hat.
Ich habe mir die alten Anakee III  für eventuellen Verkauf wegen Profiltiefe nach Demontage genauer angesehen. HR sieht noch super aus, der VR hatte vielleicht noch 3-4 mm. Aber jetzt kommt der "AHA" Effekt:
In der Mitte hat sich ein ungleichmäßiger Wulst gebildet, Zur Seite Auswaschungen, wie ich es nur von Fahrzeugen mit defekten Stoßdämpfern kenne. Woher das kommt weiß ich nicht, aber damit konnte man auch keine saubere Linie fahren.  Also ist das Serienfahrwerk doch nicht so schlecht wie zuerst vermutet.