Autor Thema: Zündschloss und Blinker  (Gelesen 1159 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.693
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #15 am: 2017 Juli 24, 18:42:08 »
Hier die Zusammensetzung lt. Datenblatt:

Kohlenwasserstoffe = Die Kohlenwasserstoffe sind eine Stoffgruppe chemischer Verbindungen, die nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen.

C9-C11 = Alkohol

n-Alkane = Als Alkane bezeichnet man in der organischen Chemie die Stoffgruppe der gesättigten, acyclischen Kohlenwasserstoffe, deren Vertreter nur aus den beiden Elementen Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen.

Cycloalkane = Die Cycloalkane (Cyclane, ältere Bezeichnung: Naphthene, Cycloparaffine) sind eine Stoffgruppe von ringförmigen, gesättigten Kohlenwasserstoffen. Die Ringe können Seitenketten tragen. In der Systematik der organischen Chemie zählt man sie zu den alicyclischen Verbindungen.

<2% Aromaten = Aromatische Verbindungen, kurz auch Aromaten, sind eine Stoffklasse in der organischen Chemie. Ihr Name stammt vom aromatischen Geruch der zuerst entdeckten Verbindungen dieser Stoffklasse.

Auch wenn ich ganz lapidar "Wer weiß schon, dass WD40 im Prinzip nur Wasser, Petroleum und Duftstoffe enthält." geschrieben habe, so passt meine Aussage, auch wenn unser User mikettr600 dieses als den größten Blödsinn bezeichnet. Aber scheinbar ist er wohl Chemiker und kann uns das dann sicher noch besser auseinander fummeln. Dann sollter er auch wissen, dass Kohlenwasserstoffe ggf. Kunststoffe auf Dauer angreifen.

Abgesehen davon, geht es nicht um eine generelle Verteufelung von WD40 (benutze es ja selber), sondern nur um die richtige Anwendung. Leider besteht aber bei den Anwendern - auch Danke einer jahrzehnte langen guten Werbestrategie - immer noch der Irrglaube, dass WD40 ein Allerheilmittel ist.

Und damit klinke ich mich jetzt hier aus. :hallo:
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline VaraGebi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 202
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL1000
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #16 am: 2017 Juli 25, 08:49:20 »
 
  • 45-50 % Aliphatic Hydrocarbon CAS 64742-47-8 (Aliphatische Kohlenwasserstoffe)
  • < 25 % Petroleum Base Oil CAS 64742-56-9, 64742-65-0, 64742-53-6, 64742-54-7, 64742-71-8 (unterschiedlich behandeltes Petroleum)
  • 12-18 % LVP Aliphatic Hydrocarbon CAS 64742-47-8 (Mischung aus aliphatischen Kohlenwasserstoffen C9-C16)
  • 2-3 % Carbon Dioxide CAS 124-38-9 (Kohlendioxid)
  • < 10 % Non-Hazardous Ingredients Mixture (Mischung aus unbedenklichen Substanzen)
Auch wenn man(n) weiß das im Wikipedia ja nicht alles stimmt so steht es halt dort (ist halt die Zusammensetzung für die USA)

@ Maikel - vielleicht hast du hier in dieser Zusammensetzung es mit Petroleum in Erinnerung

Und sonst ist mir egal wer wann und wo das reinschüttet oder flutet oder so........ da bei mir alles der FHH erledigt

Grüße

Gebhard
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller !!!

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 82
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #17 am: 2017 Juli 25, 16:06:32 »
Klar, ich arbeite in der Chemie und mich nervt wenn leider heute immer mehr Leute Blödsinn- oder laß es weniger Böseklingen- Unsinn verbreiten.

Schon die Beschreibung- Mischung aus Petroleum und Wasser ...- schon mal probiert Wasser mit Petroleum zu mischen? Da steht auch nichts von Wasser!!!!! C9-C11- sagt nicht aus, daß es sich um Alkohol handelt, nur was über die Anzahl der Kohlenstoffatome. Die Unterschiede,die durch die Anzahl der Kohlenstoffatome in den Stoffeigenschaften der organischen Verbindungen entstehen, sind schon nicht unerheblich. Bloß weil die Aromaten entsprechend riechen kann man nicht auf die Eigenschaften schließen- gibt da ganz böse, z.B. an jeder Tankstelle wird gewarnt ... Der Anteil an Carbon- Dioxid ist Treibmittel im WD 40 Spray. Kohlenwasserstoffe werden oft zu Gruppen zusammengefaßt. So habe ich schon ein Sicherheitsdatenblatt von Petroleum gesehen, was auf Kerosin hinweist. Ich könnte ja noch weiter machen, aber ohne chemisches Fachwissen kommen wir da nicht so einfach weiter und das ist ja hier auch nicht der richtige Ort. Also nochmal, das Produkt ist definitv "etwas" komplizierter als so lapidar beschrieben- und auch sicher hat es eine andere Zusammensetzung!
Mit ist ja auch egal was jeder macht, bin für einen Erfahrungsaustausch jederzeit offen- dann aber nicht die eigene Meinugn durch Falschaussagen bekrätigen, nur um seine Meinung zu manifestieren. Klar, manche Kunststoffe werden durch Kohlenwasserstoffe angeriffen, andere aber auch fast garnicht- sonst würde es keine Kunststoffkanister geben! Also auch bitte keine allgemeinen Aussagen die nicht stimmen. Es sei denn, man hat eigene Erfahrungen gemacht- wem hat es die Schaltereinheit kaputt gefressen oder ... weil er WD 40 genommen hat? Ich habe z.B. schon gelesen, daß KTM-Kunststoff WD40 nicht so verträgt. Nutzer anderer Marken sprühen aber ihr ganzes Moped (außer was heiß wird oder bremsen soll ...) mit WD 40 ein, damit im Gelände der Dreck nicht so in jede Kunststoffritze dringt- ist dann beim Reinigen einfacher.
Also bitte noch mal- reiner Erfahrungsaustausch gerne. Aber mit eigenen Aussagen und Erfahrungen. Nur weil man falsche Aussagen wiederholt wird es nicht richtiger! Leider geht heutzutage der Trend entgegengesetzt.

Also bitte nur von eigenen Erfahrungen berichten und nicht Falschwissen einsetzen um seine Meinung zu untermauern.

ZUM THEMA: Kumpel von mir ist auch nicht so WD 40- Freund. Der baut auch lieber auseinander und flutet dann alles mit flüssig gemachtem Polfett.

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (96k km), VFR800F (2016) - rot (17k km)
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #18 am: 2017 Juli 25, 19:39:47 »
@mikettr600
Wo wir schon mal die Gelegenheit haben, einen Chemiker in der Runde begrüßen zu dürfen, ...
Was löst denn verharzte Fette ohne zugleich Metallteile oder die unterschiedlichen Kunsstoffe in den Schaltern anzugreifen?


Meine Erfahrung/Fakten zu den Honda-Schaltern bzw deren "Schmierung":
Honda verwendet in den Schaltern ein Fett, welches ab einem gewissen Alter einen Wandlungsprozess durchmacht.
Das Fett geht kaputt und zwar, ...
a) die Öle trennen sich vom Trägermaterial (Seife)
b) der flüchtige Anteil dieser Öle verdunstet oder wird durch Wassereinfluss (Dampfstrahler, Regenfahrten) ausgewaschen oder fließt einfach ab (sammelt sich beim Blinkerschalter an der tiefsten Stelle).
c) der nicht flüchtige Teil "verharzt" und bildet eine zähe Masse (Hönig nicht unähnlich), dieser Teil verbleibt klarerweise an den ungünstigsten Stellen in den Schaltern und stellt die Ursache der Fehlfunktionen vor allem im Blinkerschalter dar.
d) Reste der ehemaligen Trägersubstanzen verklumpen in den Schaltern und bilden entweder mehrere kleine Klümpchen oder einen großen Batzen, zu 100% ist ein großer Batzen beim Killschalter für Fehlfunktionen verantwortlich.

Nun zu meinen Erfahrungen (bereits an anderer Stelle im Forum) mit WD-40 und anderen Substanzen die ähnliches versprechen.
Was mit den Sprays und den Schaltern in der Regel immer zu erreichen ist, ist die sofortige Wiederherstellung einer Funktion, welche Starten, Blinken, Auf-/Abblenden, etc ermöglicht.

Keines der üblichen Mittelchen (Link zum älteren Beitrag hier am Ende) ist jedoch auch nur Ansatzweise in der Lage die Klümpchen oder das verharzte Zeug zu lösen oder gar aus dem betreffenden Schalter zu spülen.

Alleine dieses Wissen (abseits von der Diskussion über chemische Zusammensetzung oder den versprochenen Eigenschaften) muss doch jedem klar machen, dass die Fluterei nur eine Notlösung darstellen kann.
Ich bitte jetzt hier nicht zu argumentieren, dass das ja x-Jahre hält, denn der Teufel schläft nicht und ich persönlich möchte schlichtweg nicht irgendwo in der Pampa den nächsten Ausfall irgendeiner Funktion haben.

Für eine dauerhafte und Zuverlässige Funktion muss nach meiner persönlichen Erfahrung immer zerlegt, gereinigt und hochwertig neu eingefettet werden (geeignete Siliconprodukte oder gleichwertig).

Der Link:
http://de.varadero.at/index.php?topic=7508

Ich habe fertig, ....
die linke Hand zum Gruß
                Richi
          
VOLL-LED-TFL und Nebellicht in Kombination-VINSTAR, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken (5/30/∞)-Schalter tastend, Lauflicht-LED-Blinker-DAYTONA, TC mit Bremslicht

hermann_66

  • Gast
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #19 am: 2017 Juli 25, 20:13:25 »
Moin zusammen,

schade dass es bei bestimmten Themen so oft eine krasse Frontenbildung mit Verhärtungen gibt.
Jeder hat seine Erfahrungen, ob durch den Beruf oder durch`s Selbstschrauben.
Wenn es jeder mit ein bißchen  :respekt: für den Anderen versucht, trauen sich auch die zu schreiben, die eine "Nichtigkeit" (für die alten Hasen) ansprechen/nachfragen möchten - Auch wenn es schon alte Freds gibt.

Ich bin nicht der Bewanderste im Schrauben, aber ich komme zurecht - freue mich aber immer wieder auch an Themen, die mich momentan nicht beschäftigen.
Und ja, auch ich bin belastet im Öl-, Reifen-, Lack- & Reinigungsthemen. Weil ich die für mich arbeitenden Substanzen auch anderen empfehlen möchte.
Aber ich bin halt, wie schätzungsweise 85% hier oder mehr, nur ein Fahrer/Nutznießer meines 'Opasessels'

VG
Hermann

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.822
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #20 am: 2017 Juli 25, 21:17:41 »
Ich verwende seit Jahren in allen elektrischen Schaltern oder Steckern: http://www.silikon-profis.de/DOW-CORNINGZ-DC4-Elektrische-Isoliermasse-100-g

Bisher ist mir nichts "verharztes, ausgehärtetes, korrodiertes" untergekommen
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 82
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #21 am: 2017 Juli 26, 11:34:16 »
Die Verkrustungen chemisch zu lösen ist nicht so einfach- ohne was kaputt zu machen. Da das Trägermaterial nicht Seife sein wird (die könnte man einfach mit warmen Wasser lösen) ist es nicht so einfach- daß lösen nicht, sondern den Rest ganz zu lassen. Das ist das generelle Problem- Dreck weg machen ist generell kein Problem, das Problem ist das, wo der Dreck drauf klebt, heile zu lassen.
Bei mir hat wahrscheinlich Wärme geholfen- an einem gaaaaaanz heißen Tag, ich hatte die jetzige Vara gerade gekauft, habe ich reichlich WD 40 reingesprüht in den Schalter. Dadurch hat es wahrschein ein gaaaaanz Menge Schmodder gelöst. Bei mir reicht es, wen ich alle 2 MOnate mal kleine Pflege mit WD 40 mache- die gibt es sowieso, also keine Extraarbeit. Von WD40 bleibt ja wahrscheinlich auch immer ein kleiner Rückstand, der länger schmiert, auch wenn das was überdlüssig war, abgetropft ist bzw. die leichter flüchtigen Bestandteile verdunstet sind. Da ich bei jedem Wetter fahre, hilft das auch Wasser zu verdrängen. Wer also mal Probleme mit Wasser hat- im Gelände hat man teilweise gaaaaanz tiefe Wasserstellen zu durchfahren, alles was an Zündanlage verschraubt ist und mit Wasser in Berühung kommt, mit WD40 einsprühen. Hat mir schon mal sehr geholfen- da war so viel Wasser und meine Kerzenstecker und -Kabel waren am alten Moped nicht mehr so toll. Ordentlich WD40 rein und alles wieder zusammen geschraubt. Lief den Rest der Woche ohne Aussetzter, vorher in jeder Pfütze ausgegangen Das ist der ganz große Vorteil von WD40- die Wasserverdrängung!

Offline gilletter1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Honda Varadero
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #22 am: 2017 Juli 26, 12:46:14 »
Hat Google den Text übersetzt ?   :smile:

Sorry, nix für ungut, aber das liest sich komisch.

Gruß Markus

Made in Germany

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (96k km), VFR800F (2016) - rot (17k km)
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #23 am: 2017 Juli 26, 19:24:20 »
Das ist der ganz große Vorteil von WD40- die Wasserverdrängung!

Tja, und die Silikon-Produkte lassen da erst gar kein Wasser hin, ...  :wallbash: :icon_rolleyes:
die linke Hand zum Gruß
                Richi
          
VOLL-LED-TFL und Nebellicht in Kombination-VINSTAR, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken (5/30/∞)-Schalter tastend, Lauflicht-LED-Blinker-DAYTONA, TC mit Bremslicht

hermann_66

  • Gast
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #24 am: 2017 Juli 27, 20:39:36 »
Kleiner Nachtrag zu ManfredK's Produktempfehlung:
Bei Amazon.de inzwischen für unter 15€ inkl. Versand.

VG
Hermann

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 82
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #25 am: 2017 Juli 31, 15:14:58 »
Tja, und die Silikon-Produkte lassen da erst gar kein Wasser hin, ...  :wallbash: :icon_rolleyes:

Wenn man VORHER geschmiert hat! Rischdisch...

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (96k km), VFR800F (2016) - rot (17k km)
Re: Zündschloss und Blinker
« Antwort #26 am: 2017 Dezember 09, 09:25:38 »


Weil ichs grad zufällig auf UTUBE verlinkt bekommen habe (eigenartigerweise auf der Suche nach "galvanisieren"), ...   :icon_wink:

...  und weil ja eh grad Winter ist.  :icon_rolleyes:
die linke Hand zum Gruß
                Richi
          
VOLL-LED-TFL und Nebellicht in Kombination-VINSTAR, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken (5/30/∞)-Schalter tastend, Lauflicht-LED-Blinker-DAYTONA, TC mit Bremslicht