Autor Thema: Umbau auf Mikuni Kraftstoffpumpe  (Gelesen 353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peter mit der Varadero

  • Gast
Umbau auf Mikuni Kraftstoffpumpe
« am: 2018 März 15, 19:05:51 »
Salve zusammen,
ich weiß, ein leidiges Thema, welches schon oft diskutiert wurde.
Ich repariere meine SD01 gerade durch. Sie stand fast 3 Jahre im Wohnzimmer, da  uns Sohn geschenkt wurde. Die originale Pumpe ist nach dieser Standzeit fest und ich laß hier, die Mikuni DF52-82 sei das Allheilmittel.
Wie kann ich diese Pumpe lagetechnisch unter den Bugspoiler bekommen? Gibt es eine Einbaulage (stehend oder liegend) , die besonders gut funktioniert? Auf Bildern einer AT stand sie quasi am Originalplatz. Hab leider keinerlei Beschreibung vom Karthändler dazu bekommen und das Netz gibt nicht viel dazu her.
Die andere Frage wäre, was mit dem kleinen Anschlußstutzen passieren soll. Soviel ich herausgefunden habe Atmosphärendruck. Einfach frei lassen oder einen dünnen Schlauch drauf, damit kein Dreck direkt drankommt?
Danke schonmal ob eurer Antworten!

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.693
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Umbau auf Mikuni Kraftstoffpumpe
« Antwort #1 am: 2018 März 15, 20:29:32 »
Die Mikuni passt auch bei der Vara an den originalen Ort. Nur ein bisschen Blecharbeit für eine adaptive Halterung sind nötig.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein