Autor Thema: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60  (Gelesen 693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« am: 2018 März 24, 23:42:19 »
Hat jemand TKC80 montiert und wie sind die Erfahrungen damit?
Bekannte von mir haben diese auf  1200 GS/ 660Z Tenere / 1200 Super Tenere und haben so Laufleistungen um 8000km.
Hat  jemand ausserdem die K60 Scout mit der Varadero gefahren und kann das Fahrverhalten beider Typen vergleichen??

Online Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 221
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« Antwort #1 am: 2018 März 25, 13:52:25 »
Kuckst Du: http://de.varadero.at/index.php?topic=16527.0

Den K60 Scout fahren einige, mich eingeschlossen. Ich bin sehr zufrieden mit den Fahreigenschaften und dem Verschleißverhalten. Den TKC 80 hab ich noch nicht gefahren. Vielleicht jmd. anderes? Generell soll der aber wohl im Straßenbetrieb insbesondere bei Nässe nicht so überzeugend sein, daher habe ich mich auch für den K60 Scout entschieden. Auf losem Untergrund ist der 1000 mal besser als jeder Straßenreifen und das gewöhnungsbedürftige rattern der Profilblöcke bei niedrigen Geschwindigkeiten ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Für mich ok. Was die Stollendinger alle gemein haben ist ein relativ hohes Geräuschniveau. Das kann schon mal irritieren.

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« Antwort #2 am: 2018 März 26, 10:37:22 »
Bin die TKC 80 noch nicht auf Varadero gefahren- aber auf anderen Mopeds- fand sie gut aber die Haltbarkeit war bescheiden- auf meiner 700er Transalp nach nicht mal 6000 km trotz Tourenmudus (10 Tage, 5000km, keine Autobahn, viele kleinste Straßen) fertig. Den Heidenau fahren viele meiner Kumpels auf der KLE 500. Ich fahre mittlerweile auf 3 Enduros Mitas E 07- auch auf der Varadero- halten zwischen 15 und 20 Tkm. Kosten wenig (Satz 130,- Euro für den verstärkten Dakar-Satz)- mir kommt erst mal nichts anderes mehr drauf)

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« Antwort #3 am: 2018 April 02, 03:42:56 »
Danke für Eure Meinungen. Hab noch etwas Zeit bis zum Wechsel, denke Herbst. Im Moment sind noch Michelin Anakee drauf, die haben ja auch ein höheres Geräuschniveau...

Offline geosidecar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 - CB 750 C - CBX 750 - Moto Guzzi California 1100i
Re: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« Antwort #4 am: 2018 April 02, 09:01:08 »
Servus
Ich habe mit dem Anakee 2 jetzt 300 km gefahren (quasi eingefahren). Den A2 hatte ich jahrelang auf meiner Triumph Tiger 900 und war damit u.a. mit meiner Triumph Tiger 955i am Nordkapp. Aus meiner Sicht ist das eine ausgezeichnete Symbiose aus ausreichend Offroad-Performance und guter Onraod-Tauglichkeit. Haltbarkeit war immer super, was auf langen weiten Reisen durchaus angenehm ist. Die Schottertouren im Trentino und die Schotteretappen in Finnland hat der A2 jedenfalls bestens gemeistert.
Wie er sich auf der SD02 macht, kann ich noch nicht final bewerten, aber die ersten Tests (u.a. Feldwege) waren schon mal vielversprechend. Meine (selbstverständlich) subjektive Wahl zwischen den im Betreff genannten wäre der A2 - das hängt aber natürlich von Dir ab.
Gruß
Wolfgang
Wenn der Weg das Ziel ist, wie viel Maut wird er dann kosten?

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« Antwort #5 am: 2018 April 05, 18:37:44 »
Hallo Wolfgang, gerade mal nachgesehen, habe auch den Anakee 2 drauf :icon_biggrin: da bin ich ja froh, so eine gute Einschätzung von Dir zu lesen.
Zumindest anfänglich gewöhnungsbedürftig, durch die Geräuschentwicklung, insbesondere bei Kurvenfahrt, war ja zuvor fast ausschliesslich  Strassenreifen gewöhnt.
Auf jeden Fall machen sie auch optisch was her!

Offline geosidecar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 - CB 750 C - CBX 750 - Moto Guzzi California 1100i
Re: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« Antwort #6 am: 2018 April 05, 18:50:30 »
Servus Coastcruiser

Die A2 solltest Du richtig gut einfahren und anfangs sorgsam und mit Bedacht die Kurvengeschwindigkeiten wählen. Sei besonders achtsam mit der Vorderradbremse in Kurven für die ersten ca. 200 - 300 km.
Ich bin mir sehr sicher, die A2 werden Dich nicht nur optisch überzeugen. An das Abrollgeräusch wirst Du Dich gewöhnen, immerhin ist die Dicke ja (eigentlich) eine Enduro.
Ich habe jetzt ca. 400 km auf dem Satz A2 und bis an die Flanken eingefahren. Habe sie auch schon auf Schotter probiert und eine kleine Furt durchquert. Alles tippi toppi, gute Traktion, sicheres Gefühl und super Spurstabilität

Viel Spaß und genussreiche Touren

Wolfgang
Wenn der Weg das Ziel ist, wie viel Maut wird er dann kosten?

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: TKC 80 Erfahrungen bzw. vs K60
« Antwort #7 am: 2018 April 06, 07:35:58 »
Die Reifen waren schon drauf, als das Motorrad erworben hab, haben sicher auch schon paar km runter. Diese Saison wetden sie noch halten...