Autor Thema: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?  (Gelesen 288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« am: 2018 April 16, 09:08:55 »
Hallo allerseits.
Hat schon mal jemand die schwarzen Tachoscheiben gg andere getauscht? Habe weisse von “new Tacho“. Das Nachtdesign und die Durchleuchtung der originalen, in “schwachgelb“, lässt ja zu wünschen übrig... :icon_sad:

Bin ja so Basteltyp, habe keine Angst vor solchen Modifizierungen, gut ausgestattet mit Werkzeug und (meistens) Fingerspitzengefühl.

Habe gestern gewechselt, nach Anleitung, für die Tachonadeln den absoluten Nullpunkt gesucht und nachher wieder so eingesteckt. Allerdings waren die Nadeln nachher nicht mehr so beweglich wie vorher, hoffe, das gibt sich wieder, im Betrieb. Hab noch etwas daran herumgespielt und dann so verbaut, zunächst weiterhin mit den gelben LED''s.
Das Ergebnis ist, für mich, nicht zufriedenstellend, die lichtleitenden Unterlagen der Tachoscheiben haben ein paar viereckige Aussparungen, die durchscheinen...
Ausserdem leuchten die Zeiger nun gelb, auf gelbem Hintergrund, da muss noch Zeigerfarbe dran. :icon_wink:
Wie habt Ihr das gelöst, falls schon mal gemacht?


Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #1 am: 2018 April 16, 11:42:33 »
Es gab schon mal einen Beitrag aus 2012, aber der Kollege hat nachher nicht mehr geschrieben, wie er es gemacht hat, etc.
Natürlich habe ich die nötige Sorgfalt walten lassen, die Wellen sollten nicht verbogen sein. Hatte leider gestern Keine Zeit mehr, für Probefahrt...

Offline Stimpy001

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #2 am: 2018 April 16, 13:50:25 »
Poste mal ein oder zwei Fotos.
Bin neugierig. :icon_wink:

Ich persönlich würde auch gerne ran, weil ich das besonders Nachts als viel zu dunkel empfinde und es mir auch nicht sonderlich gut gefällt.
Aber wenn man mal herumgoogelt, dann liest man bei dem thema immer wieder, dass da auch einiges schief gehen kann, daher lass ich da erstmal die Finger davon.

Online HicacosCarlo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 141
  • Geschlecht: Männlich
  • SD02 ohne ABS
  • Motorrad: s. o.
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #3 am: 2018 April 16, 15:52:46 »
Hallo Kai,
für Deine SD01 schau mal hier:
http://de.varadero.at/index.php?topic=15490.msg147881#msg147881

Gruß
Carlo.
Vielleicht sollten wir manchmal einfach das tun, was uns glücklich macht, und nicht das, was vielleicht am besten ist!

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #4 am: 2018 April 16, 15:59:41 »
Fotos gingen vom Handy aus gerade nicht... :icon_rolleyes:
Hab mich inzw. Etwas belesen und weiss (scheinbar) wo das Problemchen liegt.
Kann aber nur für SD02 sprechen... 😁

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #5 am: 2018 April 16, 22:34:42 »

Tachoscheiben für SD02, ab 2008


Im eingebauten Zustand, gelb durchleuchtet, diese Vierecke stören etwas, aber damit muss man leben...


Bastelei an den Zeigern.
Aufgrund eines älteren threads erfuhr ich, das die Zeiger durch kleinen Magnet offenbar immer in ihre Nullposition zurückgehen, scheinbar aber erst unter Strom, wie ich feststellte. Die Wellen haben nach oben/unten 1-2mm Spiel, im oberen Zustand leichtgängig, im unteren schwerer, leider gehen sie von selbst immer in die untere Postion... scheinbar haut das aber unter Strom soweit hin, bei einer Probe.
Konnte noch nicht probefahren, mach ich morgen, ob der Tacho soweit funktioniert? Drehzahlmesser scheint soweit zu funktionieren.
Im schlimmsten Fall hab ichs verbastelt und brauch neues Instrument - oder Umbau auf Koso-Tacho...😲



Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #6 am: 2018 April 17, 17:07:40 »
Mhhh :blink: bis jetzt haut das nicht ordentlich hin!
Mit den Zeigen, das funktioniert so bisher nicht wieder ordentlich  :icon_sad: Gehen einfach nicht schnell genug wieder zurück. Weiss noch nicht genau wie ich das abgestellt bekomme, scheint an dem Spiel, nach oben und unten, zu liegen das die Wellen, in der fixierten Position haben. Nach aussen zu gehen sie leichtgängig, sinken aber wieder nach unten, nach mehreren Drehungen...
Ausserdem hatte ich vor dem Ausbau die Nullposition der Zeiger markiert, dazu, ohne Anschlag, mwhrmals hin und her bewegt. In einem andere thread wird beschrieben, der Nullpunkt wäre ca eine Nadelbreite neben dem Anschlag. So ha ich es gemacht, aber scheinbar stimmt die Geschwindigkeit nicht ganz, an einer Laseranzeige stand 53, auf dem Tacho aber knapp 60...

Wer weiss denn nun Abhilfe für meine Problemchen?
Will mich nicht so einfach geschlagen geben  :icon_cool:

Offline ToddyS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Honda XL1000V Varadero
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #7 am: Gestern um 11:34:41 »
Hallo Coastcruiser,

so weit ich weiß muss der Tacho eine gewisse Abweichung gegenüber einer (geeichten?) Anzeige haben. Diese Abweichung sieht man bereits, wenn du z.B. GPS über ein Navi nutzt. Hatte z.B. beim Auto auch bei 100 km/h eine Abweichung von 8 km/h

Gruß Thorsten

Offline Coastcruiser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Austausch von Tachoscheiben, Erfahrungen?
« Antwort #8 am: Gestern um 21:43:30 »
Ja, aber jetzt ist es scheinbar etwas mehr, als vorher.
Will der Sache mal nachgehen, hab schon mal Kontakt zu einer Tacho-Reparatur-Firma aufgenommen.
Alernativ will ich mal einen Fahrrad-/Motorradtacho dr a nhängen, arbeiten ja mit Magnet + Radumfang, dann hat man es ganz genau. Ich denke, wenn ich die “zähe“ Zeigerbewegung abstellen kann, wird auch Geschwindigkeit wieder relativ gut angezeigt werden...