Autor Thema: Kettenschutz Schraube dreht durch...  (Gelesen 398 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Al Bundy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 73
  • Geschlecht: Männlich
    • Einfach zum Spaß :-)
  • Motorrad: Honda
Kettenschutz Schraube dreht durch...
« am: 2018 April 16, 17:24:21 »
Hallo mal.

Vielleicht hat jemand ne Idee. Bin beim Ketten wechseln, nur dreht beim Kettenschutz die Schraube durch. Ist da die Mutter in der Achse verschweißt?, also sollte sie verschweißt sein? Welche möglichkeiten habe ich nun?  Auch wenn ich sie irgenwie rausbekomme, wie befestige ich dann den Schutz? Bekomm ich die Kette auch rein, ohne den Schutz runter zu tun?
Achja..ist eine Endloskette.

Danke mal..

Lg
Günther

Offline CarloVara

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 156
  • Geschlecht: Männlich
  • (HicacosCarlo)
  • Motorrad: SD02 ohne ABS
Re: Kettenschutz Schraube dreht durch...
« Antwort #1 am: 2018 April 16, 17:38:50 »
Hallo Günther,
ich hatte das gleich Problem. Mit dieser kleinen Anleitung klappt es:

Du schraubst die Original schraube raus, nimmst eine lange Schraube, selbstverständlich mit dem gleichen Gewinde M5, wo Du eine Mutter und darunter eine Unterlegscheibe drauf schraubst, die die Einziehmutter nicht hoch kommen lässt. Dann schraubst das ganze in die lose gewordene Einziehmutter. Gute 10 mm sollten es sein. Dann Die Mutter, mit der darunter liegenden Scheibe runter drehen bist auf die Einziehmutter, bis ein gewisser Widerstand entsteht. Dann entweder mit der Mutter, oder der Schraube vorsichtig anziehen. So staut sich der oberste Berich der Einziehmutter in der Bohrung und sie wird wieder fest. Bitte mit viel Feingefühl.


Gruß
Carlo.

PS: zum Lösen habe ich zwischen Kettenschutz und Schwinge eine Spitzzange zum Halten der Einziehmutter geschoben.
Vielleicht sollten wir manchmal einfach das tun, was uns glücklich macht, und nicht das, was vielleicht am besten ist!

Offline Al Bundy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 73
  • Geschlecht: Männlich
    • Einfach zum Spaß :-)
  • Motorrad: Honda
Re: Kettenschutz Schraube dreht durch...
« Antwort #2 am: 2018 April 16, 17:50:18 »
Hmmm ok, nur wie bekomm ich die jetzt mal raus? Die dreht durch  :wallbash:

Offline CarloVara

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 156
  • Geschlecht: Männlich
  • (HicacosCarlo)
  • Motorrad: SD02 ohne ABS
Re: Kettenschutz Schraube dreht durch...
« Antwort #3 am: 2018 April 16, 18:10:25 »
Evtl. noch etwas Rostlöser einsetzen und dann irgendwie den Kragen von der Einzeihmutter halten. Möglich ist auch mit einem Schraubendreher zwischen Schwinge und Kragen hebeln (roter Pfeil), jedoch könnte dies sichtbare Spuren hinterlassen. :daumenrunter:

Mit Spitzzange ist es besser.

Gruß
Carlo.
Vielleicht sollten wir manchmal einfach das tun, was uns glücklich macht, und nicht das, was vielleicht am besten ist!

Offline hinki007

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero 1000
Re: Kettenschutz Schraube dreht durch...
« Antwort #4 am: 2018 April 16, 18:13:42 »
Hey, ich bohre die Schraube raus mit nem 5er Bohrer und schneide ein Gewinde M6 rein.
Dann neue Schraube M6 und fertig.
LG Dieter

Offline Al Bundy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 73
  • Geschlecht: Männlich
    • Einfach zum Spaß :-)
  • Motorrad: Honda
Re: Kettenschutz Schraube dreht durch...
« Antwort #5 am: 2018 April 16, 18:30:32 »
Vielen Dank für die Antworten.

Werd mich morgn mal ran machen  :icon_rolleyes:

Lg
Günther

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 221
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Re: Kettenschutz Schraube dreht durch...
« Antwort #6 am: 2018 April 17, 20:15:24 »
Hey, ich bohre die Schraube raus mit nem 5er Bohrer und schneide ein Gewinde M6 rein.
Dann neue Schraube M6 und fertig.
LG Dieter

Gleich meldet sich bestimmt einer und hat bedenken wegen der Festigkeit der schwinge, wenn du das machst.  :icon_lol:

Offline Taufkirchner

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000
Re: Kettenschutz Schraube dreht durch...
« Antwort #7 am: 2018 April 18, 20:18:43 »
Zitat
Hey, ich bohre die Schraube raus mit nem 5er Bohrer und schneide ein Gewinde M6 rein.
Dann neue Schraube M6 und fertig.
LG Dieter
5er Einziehmutter die lose ist ein 6er Gewinde rein schneiden???  :icon_redface:
Nun hat aber der Murks schon Jahrtag oder?  :claphands:
Such dir einen freundlichen Metallbauer (Schlosser) er hat eine Einziehmutternzange mit Alu Einziehmuttern. Raus mit dem alten Schrott (vorsichtig Rausbohren) und eine neue setzen. Fertig!
Gruß Paul