Autor Thema: Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter  (Gelesen 261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter
« am: 2018 Mai 13, 15:41:54 »
Hallo zusammen,


habe da ein seltsames Problem bei meiner SD01...
Bereits zum zweiten Mal ist jede Menge Kühlwasser in den Ausgleichsbehälter gelaufen, so dass dieser (fast) komplett gefüllt wurde! Es äußert sich dann letztendlich darin das die Temperatur höher geht als vorher, logisch, die Kühler haben auch nicht mehr genug Wasser. Habe jetzt wieder umgefüllt und nochmal entlüftet! Leider ist heute keine Probefahrt mehr drin, es Regnet, aber der Test in der Garage (mehrfach der Lüfter angesprungen und die Nachbarn evtl. durch Gasgeben geärgert  :icon_rolleyes: ) verlief positiv...
Kennt jemand dieses “Phänomen”??
Finde hierzu keine wirklich plausible Erklärung! Was meint ihr? Vielleicht...
- war es doch noch Luft im System?
- falsches Kühlwasser oder Gemisch, so das es verfrüht zu Dampfblasen im System kommt?
- was wäre wenn das Thermostat nicht richtig aufgeht, würde dies das Wasser aus dem Kühler in den Ausgleichsbehälter drücken???
- ZKD möchte ich erstmal ausschließen, da das Wasser sauber ist und nicht verloren geht.


VG
Ralf

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter
« Antwort #1 am: 2018 Mai 13, 17:41:41 »
Vermutlich Kühlerdeckel defekt
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter
« Antwort #2 am: 2018 Mai 13, 18:34:14 »
Hallo Manfred,
Danke für deine Antwort, das wäre genial, da ich den heute prophylaktisch getauscht habe  :icon_cool:




Gruß
Ralf

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter
« Antwort #3 am: 2018 Mai 17, 16:53:59 »
Leider hat es wohl nicht geholfen. Heute kurz gefahren, d.h. ca. 40km Autobahn und nun ist der Ausgleichsbehälter wieder fast voll.
Bleibt jetzt doch nur noch die ZKD?
Im Standgas ist nichts erkennbar, d.h. weder Blasenbildung bei geöffnetem Kühlerdeckel noch im Ausgleichsbehälter, wenn der Kühlerdeckel geschlossen ist.


Hat noch jemand eine Idee??  :d060:


VG
Ralf

Offline Resi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.204
  • Geschlecht: Männlich
  • SD02, 2006, ABS, TRAVELSET, BOS, schwarz was sonst
  • Motorrad: SD02, 2006, ABS, TRAVELSET, BOS, schwarz was sonst ;)
Re: Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter
« Antwort #4 am: 2018 Mai 17, 18:51:50 »
Hallo Ralf,

ich tippe leider gaaaanz stark auf ZKD.

Bei den PKW gibt es die Möglichkeit den Kühler abzudrücken, sprich über eine Pumpe mit Manometer zu prüfen ob das Systen dicht ist.

Hierfür gibt es bestimmt diverse Adapter, damit er auch auf den Kühler der Varadero passt.

Zudem gibt es auch einen chemischen Indikator, der anzeigt ob sich Abgase im Kühlwasser befinden.

Hoffnungsvolle Grüße


Grüße
Resi der eine SD02, 2006, ABS, TRAVELSET, BOS, in schwarz fährt   -was sonst ;)
Ich liebe Kurven: die langgezogenen der Landstraße -und die scharfen meiner Frau !

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter
« Antwort #5 am: 2018 Mai 17, 20:29:23 »
Tja, seltsam ist jedoch folgendes...


- Problem ist schon ein Weile, da ich mich nicht sofort um das Problem in der Form gekümmert hatte.
  Hatte erst den Thermoschalter vom Kühler getauscht, da dieser vermeintlich defekt war, aber in Wahrheit dieser verm. nicht richtig arbeiten konnte wegen zu geringem Kühlerwasser Stand.
- Wasser wird jedoch keins verbrannt, kein weißer Rauch nichts.
- Mein CO Gerät hatte ich mal an den geöffneten Kühler gehalten, auch nichts. Aber gut, ob das aussagekräftig ist???


Kann eine def. Kopfdichtung nur im Fahrbetrieb undicht sein und nur Abgase in den Kühlkreislauf pumpen während der Verbrennung jedoch ohne Kühlwasser anzusaugen im Ansaugbetrieb und das nach über 1.000 km noch immer  :blink:
Tja, die Motorrad Tour die ich in zwei Wochen für 14 Jungs geplant habe, wird wohl ohne mich stattfinden müssen... Köpfe runter und neue Dichtungen schaffe ich nicht mehr!
Habe den Schlauch zwischen Kühler und Ausgleichsbehälter jetzt noch ordentlich verlegt, da dieser etwas falsch verlegt war, aber das ist eher ein klammern an den bekannten Strohhalm  :icon_rolleyes:

Offline Ralf W.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Twindero
Re: Kühlerwasser drückt in den Ausgleichsbehälter
« Antwort #6 am: 2018 Mai 17, 23:08:34 »
So, neue Kopfdichtungen bestellt! Manchmal muss man den Tatsachen ins Auge schauen  :icon_eek: