Autor Thema: Bosnien-Herzegowina und Montenegro  (Gelesen 411 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geosidecar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 - CB 750 C - CBX 750 - Moto Guzzi California 1100i
Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« am: 2018 Mai 22, 12:55:55 »
Servus

Hat jemand aktuelle Reiseerfahrungen zu Bosnien-Herzegowina und/oder Montenegro?

Ich möchte meine geplante Route zur südl. dalmatinischen Küste noch um einige Touren ins Hinterland ergänzen. Ist das als Alleinreisender unbedenklich zu machen? Bin für jeden guten Rat und Tipp sehr dankbar, weil ich die Region seit der Auflösung Jugoslawiens nicht mehr bereist habe. Mit anderen Worten: ist ne Weile her!

Danke und Gruß
Wolfgang
Wenn der Weg das Ziel ist, wie viel Maut wird er dann kosten?

Offline varaPatrick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 102
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #1 am: 2018 Mai 22, 14:09:28 »
Hallo,

es gibt nen Youtuber der hat 2017 eine Tour in diese Länder gemacht und darüber ein tolles Video online gestellt. Such mal in Youtube "Valle on Tour" das Video ist genial. Ich selbst plane gerade so eine Tour für nächstes Jahr, auch die Küste entlang und die Heimreise durchs bosnische Hinterland.
Habe viele Arbeitskollengen die von dort kommen und bedenken brauchst du da keine haben.

Lg
Grüße aus dem sonnigen Osten Österreichs!!!

Offline Bebbo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL1000VA
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #2 am: 2018 Mai 22, 14:40:07 »
Glück Auf,

Ich war dieses Jahr mit meiner Vara in Freiberg/Sachsen gestartet und über Landstraßen nach Omis (Dalmatien) gefahren. Von dort aus habe ich das dalmatinische Hinterland erkundet, nach Dubrovnik gefahren etc. Es hat sogar für einen Abstecher nach Mostar gereicht. In Mostar wurde uns empfohlen, die Neretva entlang nach Sarajevo zu fahren, soll unheimlich schön und idyllisch sein. Von Sarajevo solle man dann gen Norden fahren, aber für all das hat uns leider die Zeit gefehlt und wird nächstes Jahr nachgeholt. Bitte beachte, dass in Bosnien kein EU-Roaming vorhanden ist, falls du mobiles Internet benutzt. In Mostar akzeptieren sie zum Bezahlen vorrangig Euro und Kuna zum direkten Umtauschkurs, jedoch keine Visa.

In Montenegro kann ich nur empfehlen, nach Kotor zu fahren und dessen Bucht zu Umfahren. Drum herum wirst du auch sehr viele und schöne Serpentinen finden.

Ich kann die Anreise mit dem Motorrad nur empfehlen, alleine die D8 (Küstenstraße) ist ein Traum. Des Weiteren kann ich in der Gegend eine Umfahrung des Biokovos sowie einen Ausflug nach Imotski dir ans Herz legen.

Generell kann ich dir raten, nicht die Küste von Kroatien mit der von Italien zu vergleichen und Kroaten mögen Bosnien und Montenegro, aber auf keinen Fall die Serben.

Ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte.

Viele Grüße aus Freiberg,
Bebbo

Offline streitwagen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 492
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #3 am: 2018 Mai 22, 16:11:46 »
Hallo Wolfgang !
War schon 3 mal , sowohl mit dem Motorrad , als auch 1 mal mit dem Auto in Bosnien, Montenegro bzw. bin auch nach Albanien gekommen.
Alles kein Problem, tolle Landschaften, nette und auch hilfsbereite Leute, und auch gutes Essen.
Einfach nicht zu viele Sorgen machen, einfach geniessen.
Als Tip : unbedingt auch Kotor und den Lovcen besichtigen, nicht nur Küstenstrasen sondern auch ins Hinterland fahren, und vielleicht auch den Grenzsee zu Albanien ( Skodarsee ) für eine Unrundung ins Auge fassen.
Viel Spass bei deiner Tour
Gerhard
SD 01 von ´99 -´07 , und seit Juni 07 auf der SD 02 Travel mit ABS

Acumen DG8 , Lenkererhöhung , K&N-Lufi , Givi-Scheibe + Sturzbügel , Stebel, Luma Xmart Fußrasten und Bremsscheibenschloss , Temperatur- Spannungsanzeige , Remus Anlage

Offline mass

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 20
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #4 am: 2018 Mai 22, 23:25:40 »
Also ich bin letzten Sommer über Tschechien, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Bosnien, Montenegro, Albanien bis nach Griechenland übers Land gefahren und der Küste entlang wieder zurück. 6000km ohne Autobahn, allerdings mit dem Cabrio. wunderschöne Landschaft, absolut nette und hilfsbereite Leute. Ich hatte nirgends angst um mich oder um mein Auto. Kann ich nur empfehlen.

Offline geosidecar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 - CB 750 C - CBX 750 - Moto Guzzi California 1100i
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #5 am: 2018 Mai 23, 07:42:28 »
Danke Euch allen für die aufschlussreichen, interessanten und hilfreichen Berichte, Erfahrungen und Tipps!

Am kommenden Samstag geht's los. Und selbstverständlich werde ich Eure Vorschläge und Anregungen in die Tour einbauen. Nach der Alpenüberquerung mit Übernachtungen in TF-Partnerhäusern werde ich die Küstenstraße bis Dubrovnik fahren, danach ist alles noch offen und ich lass mich vor Ort inspirieren und leiten.

Wolfgang

Wenn der Weg das Ziel ist, wie viel Maut wird er dann kosten?

Offline (Vara)Kurt

  • Universaldilletant
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.902
  • Geschlecht: Männlich
  • Universaldilettant
    • Majortours
  • Motorrad: CRF1000 Africa Twin, KTM 990 Adventure, 2x TransAlp PD10
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #6 am: 2018 Mai 23, 08:32:38 »
www.majortours.at
Meine Touren

VAT'02-'13,VDT'03,KSR'03
AHT'09 Toskana,AHT'10 Seealpen,AHT'11 Trentino,AHT'12 Ligurien,AHT'13 Kärnten,AHT'16 Cevennen,AHT'17 Abruzzen
VIM'06 Sizilien,VIM'09 Türkei,VIM'12 Katalonie

Offline geosidecar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 - CB 750 C - CBX 750 - Moto Guzzi California 1100i
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #7 am: 2018 Mai 23, 10:59:56 »
Das macht richtig Appetit und gute Laune  :daumenhoch:

Die letzten Jahre ging's fast ausschließlich nordwärts (Norwegen, Finnland, Schweden, Irland, Schottland) und wenn ich mir die empfohlenen Reiseberichte so ansehe, dann stimmt die Himmelsrichtung für die nächste Tour.
Dass der Balkan lohnenswerte Ziele bietet war schon klar. Es scheint aber, dass sich die Kompassnadel nun öfter in Richtung Balkan bewegen wird. Das sind ja fast unerschöpfliche Möglichkeiten. Meine Erfahrungen und Erlebnisse stammen noch aus Zeiten Ex-Jugoslawiens. Badeurlaub in Istrien, GP in Rijeka, mit dem Auto runter bis Griechenland.
Noch einmal: herzlichen Dank für die Infos und Appetitmacher!

Wolfgang

Wenn der Weg das Ziel ist, wie viel Maut wird er dann kosten?

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #8 am: 2018 Mai 25, 11:53:39 »
Ich kann die Gegend auch nur empfehlen, bin erst wieder zurück. Reisebericht gibt es hier- auch mit Montenegro: https://mike-auf-tour.jimdo.com/2-wochen-kroatien-im-april-mai-2018/ Wenn Du ein bißche mehr auf der Seite schaust, war nicht das erste mal dort.

Videos gibt es hier- aktuell 2 von diesem Jahr fertig:





Aber auch da war ich schon mal letztes Jahr mit der Kamera unterwegs- einfach mal in die Playliste sehen!

Viel Spaß bei Deiner Reise- wenn in Nähe Split Übernachtung brauchst kann ich Ferienhaus vermitteln (10 Euro pro Person und Nacht wenn über mich läuft)- die Gegend dort ist schon eine Reise wert, weil man viel erfahren kann.

Online mani #67

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: 1000er
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #9 am: 2018 Mai 25, 12:15:51 »
Serwas Wolfgang!

Wünsch Dir eine gute Reise und eine feine Zeit  :daumenhoch:

Schöne Grüße!
Mani

Offline geosidecar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 - CB 750 C - CBX 750 - Moto Guzzi California 1100i
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #10 am: 2018 Juni 05, 12:10:34 »
Bin wieder zurück und kann nur schwärmen  :daumenhoch:

Die Anreise durch Slowenien war schon super. Auf kleinen und kurvenreichen Straßen, mit Abstecher hoch auf den Mangart.
Kroatien ist definitiv eine Motorradreise wert. Die Küstenstrasse zwischen Selce und Zadar, das Hinterland und mein persönliches Highlight: die Fahrt hoch zum Sv. Jure von Meereshöhe auf 1760 Meter! Bei Makarska die Abzweigung nehmen.

Auf dem Weg nach unten dann noch eine Schrecksekunde. Zwei betagte Schweden haben in einer Rechtskurve die gemieteten Roller weggeschmissen und einen entgegen kommenden Varaderofahrer abgeschossen (ihm war nix passiert, aber der Fußschalthebel war ab). Die beiden Schweden mussten schmerzhaft erleben, dass kurze Hose und T-Shirt nicht optimalen Schutz gegen Asphalt bieten (ich erspare Euch Details). Nachdem die beiden ärztlich versorgt waren, haben Markus und ich die ramponierte Vara angesehen. Nix was nicht zu richten gewesen wäre. Der Schalthebel wurde in Makarska geschweißt und um alles andere kümmerte sich des ADAC.

Noch einen Abstecher nach Bosnien-Herzegowina und über Slowenien und durch die Dolomiten wieder nach Hause.

War super! Nette Menschen und Motorradfahrer kennen gelernt, neue Kontakte geknüpft und Appetit bekommen auf die nächste Reise auf den Balkan ...
Wenn der Weg das Ziel ist, wie viel Maut wird er dann kosten?

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Bosnien-Herzegowina und Montenegro
« Antwort #11 am: 2018 Juni 06, 16:00:05 »
Auf dem Sveti Jure war ich auch erst vor einem Monat- schön daß es Dir auch gefallen hat!