Autor Thema: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?  (Gelesen 425 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 615
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL 1000 VA
Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« am: 2018 Juni 15, 07:53:13 »
Hallo,

kann mir bitte jemand sagen wie lange man eine neue, ungefüllte Batterie (Yuasa YTX20 CH BS) lagern kann bevor man sie das erste mal befüllt?
Gibt es da überhaupt eine zeitliche Grenze, oder beginnt der Alterungsprozess erst nach dem Befüllen mit dem Säurepack?

Vielen Dank für eine Antwort

Arne

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.832
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« Antwort #1 am: 2018 Juni 15, 13:18:37 »
Kommt drauf an wie dicht der Klebeverschluss der ungefüllten Batterie ist.

Ist er zu 100% dicht, ist deine Batterie etwa 2 Jahre ab Produktion lagerfähig.
Ist er nur zu 99% hat der Alterungsprozess durch die Luftfeuchtigkeit bereits eingesetzt.
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline Hägar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 615
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL 1000 VA
Re: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« Antwort #2 am: 2018 Juni 15, 20:55:09 »
Ok,


vielen Dank für die Antwort.


Arne

Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« Antwort #3 am: 2018 Juni 18, 10:01:51 »
Bin ich anderer Meinung. Nur die Luftfeuchtigkeit macht da nicht viel- entscheidend ist, wann die Säure dazu kommt, ab da zählt es. Hab selber eine Batterie ohne Säure 4 Jahre stehen gehabt und die funktioniert seit 6 Jahren (nachdem ich sie befüllt habe) ohne Probleme.

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.832
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« Antwort #4 am: 2018 Juni 18, 19:00:43 »
Du darfst natürlich aufgrund deiner Erfahrungen eine andere Meinung haben..... und ich weiß dass meine ca. 2000 befüllten AGM Batterien gerade mal so die untere Grenze für statistische Aussagen bilden.
Batterien deren Versiegelung nicht mehr 100%ig i.O. waren (Hörbar am Druckausgleich beim öffnen der Versiegelung), könnte mir jedenfalls keiner verkaufen....

Achja.. messen konnte man das natürlich auch nach befüllen der Batterie..... die einen haben 13,0 - 13,2V und die anderen liegen dann bei 12 - 12,5V Ruhespannung (ca. 1h nach dem Befüllen)

Aber wie gesagt... die Stückzahlen die ich in den Händen hatte sind natürlich recht gering.
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline mikettr600

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« Antwort #5 am: 2018 Juni 22, 11:59:50 »
Nun mal nicht ganz so überheblich! Woher soll man wissen, daß Du mit Batterien zu tun hast. Also wenn schon vom Fach bist, dann laß es auch so rüber kommen und sag Bescheid-  ich kann nur von den eigenen Erfahrungen ausgehen. Und auch wenn ich nicht beruflich mit Batterien zu tun habe (aber beruflich mit Chemie und seit 35 Jahren auch mit Batterien in meinen Fahrzeugen), hat man auch Erfahrungen gemacht.

Du schreibst was von befüllten AGM Batterien- aber nicht ob Du die selber befüllst, außerdem AGM Batterien haben unsere Mopeds bisher noch nicht oder bin ich nicht auf dem aktuellen Stand?
Ich bin eher von meinem chemischen Wissen ausgegangen- und da gilt Blei eher als wenig reaktiv, mit der Luft bildet eine Schicht aus Bleioxid. Damit wird passiviert und damit vor weiterer Oxidation geschützt. Somit sollte rein theoretisch relativ wenig mit dem Blei in den Batterien passieren.

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.832
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« Antwort #6 am: 2018 Juni 22, 16:05:44 »
Du bist lange genug im Forum um genügend von mir gelesen zu haben.... und ja du bist nicht mehr auf dem aktuellen Wissensstand bezogen auf AGM in der Vara. Die Vara kennt nur AGM.... https://www.bike-parts-honda.de/honda-motorrad/1000-MOTO/VARADERO/1999/XL1000VX/Chassis/BATTERIE/13MBTX21/F__2900/2/11895

Und genau das passivieren der negativen Plattenoberfläche ist der Ausfallgrund....
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline Hägar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 615
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL 1000 VA
Re: Lagerfähigkeit einer neuen, ungefüllten Batterie?
« Antwort #7 am: 2018 Juni 22, 22:38:37 »
Hallo,
und vielen Dank für die Antworten. Ich habe mir jetzt eine Yuasa bestellt. Das Siegel der Batterie ist vollkommen intakt. Ich werde sie befüllen und einbauen nachdem ich bei der Fa. Motek war um die Folgen meiner Panne beseitigen zu lassen, spätestens aber zum nächsten Frühjahr.


Arne