Autor Thema: Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich vgl. Vergaser / Einspritzer  (Gelesen 346 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Spice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Motorrad: Varadero Sd02
Hallo,

wie vielleicht der ein oder andere schon im Marktplatz gesehen hat, suche ich im Moment eine Varadero 1000.

So die erste Probefahrt habe ich ja schon am Sonntag mit einer Vergaser 99er SD01 hinter mich gebracht.

Was mir dabei NEGATIVST auf viel, ist das diese VARA im 3, 4, und 5 Gang, unter 2500U/min, der Art Hackte und Bockte das ich dachte dir zerreisst es die Kette!
Darüber alles schick.


So nun meine Fragen:

1. gibt es bei diesem Verhalten Unterschiede zwischen den Bj. in den Vergaserversionen?

2. Gibt es eine Möglichkeit z. b. mit Umbedüsung dieses Verhalten sagen wir mal zu 90% zu verbessern

3. Oder gleich eine EINSPRITZER kaufen, denn die sollen das wohl nicht mehr machen.
So zumindest die Auskunft eines Händlers der im Moment beide Maschinen zum Verkauf da stehen hat?

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.736
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Hallo,

wie vielleicht der ein oder andere schon im Marktplatz gesehen hat, suche ich im Moment eine Varadero 1000.

So die erste Probefahrt habe ich ja schon am Sonntag mit einer Vergaser 99er SD01 hinter mich gebracht.

Was mir dabei NEGATIVST auf viel, ist das diese VARA im 3, 4, und 5 Gang, unter 2500U/min, der Art Hackte und Bockte das ich dachte dir zerreisst es die Kette!
Darüber alles schick.



Das kommt sicherlich nicht daher, dass es ein Vergaser-Modell ist. Kettenkit, Vergaser-Synchronisation, Kupplungseinstellung wären da eher ein Thema. Sicherlich ist das Drehzahlverhalten nicht so gradlinig wie beim Einspritzer, aber mit einer Umbedüsung lässt sich das schon hinbekommen. Wenn du aber die Wahl hast, würde ich immer zu einem Einspritzer greifen. Damit umgehst du die typischen Schwachstellen der Vergaserversion. Der Einspritzer ist insgesamt ausgereifter und problemloser.
Und noch was .... es ist ein V-Motor und keine Reihen-Nähmaschine.



So nun meine Fragen:

1. gibt es bei diesem Verhalten Unterschiede zwischen den Bj. in den Vergaserversionen?

2. Gibt es eine Möglichkeit z. b. mit Umbedüsung dieses Verhalten sagen wir mal zu 90% zu verbessern

3. Oder gleich eine EINSPRITZER kaufen, denn die sollen das wohl nicht mehr machen.
So zumindest die Auskunft eines Händlers der im Moment beide Maschinen zum Verkauf da stehen hat?

Ach ja, ich würde mal im VaraWiki und vielleicht auf meiner HP die Kaufempfehlung lesen. Das sollte dir zur Entscheidungsfindung helfen.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline Spice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Motorrad: Varadero Sd02
Danke dir Maikel!

So komme gerade von einer sagen wir halben Probefahrt mit einer 2003er Einspritzer! Halbe Probefahrt naja der Mensch seines zeichens noch 3 Jahre jünger wie ich. Wollte mich partou nicht selbst mit dem Ding fahren lassen! Ich durfte auf dem Baeifahrersitz platz nehmen.

Seltsamer Typ, ne ich lasse keinen fahren ich habe Angst um mein schönes Motorrad (schön ist relativ, das Ding war in jeder Ecke voller Fliegendreck von den letzten 15 Jahren) Du drehst mir bestimmt das Motorrad zu hoch, ich drehe allerhöchstens mein Motorrad bis 4000U/min, ich sag das ist aber nicht gut, so fährst Du die zu. Da hatte ich schon zu viel gesagt!

Naja Fakt ist das ich trotz des nicht selbst fahren könnens gesehen habe, dass das Kettenschlagen untenrum der Einspritzer ein absolutes Fremdwort ist! Der Typ fuhr nämlich derart untertourig das 4000U/min, dieser VARADERO in der Tat ein absolutes Fremdwort war!

Zudem hatte der Typ mindestens 130kg und dann noch ich mit meinen 103kg und trotzdem zog das Ding ohne Ketten gepeitsche bei 1500U/min weg.

Was mir aber nicht so gut gefiel war das die Einspritzer wohl ein deutlich strafferes Fahrwerk hat.

Die olle 99er mit der ich am SOnntag gefahren bin hat in der Tat jede Flickenteppichstrasse zu frischem neuen Topfebenen Asphalt gemacht! Das war in der Tat ein fliegender Teppich. Das hat mich fazieniert!

Die Einspritzer eben hat doch deutlich die Schläge zumindest zu mir auf den Beifahrersitz durch gelassen. Obwohl ich die Federvorspannung ganz heraus gedreht hatte.

Das gefällt mir nicht so gut!!!!!!!!!!!!!!

Das konnte die nicht besser wie meine bisherigen GS oder TDM`S.

Das gefiel mir gar nicht.

Das DIng habe ich nicht gekauft! Kettenkit am Ende, Reifen von 2009, Gabelsimmering rechts, gerade bei der Probefahrt regelrecht geplatzt da Schoß die Suppe richtig raus. Klar er ist die letzen 4 Jahre mit dem Ding 200km gefahren! Der simmering war also so spöde wie trockenes Leder.

Und wie gesagt in 15 Jahren haben da nur die Verkleidungsteile einen Lappen und Wasser gesehen. Hinterrad und alles vorne sah einfach nur Ekelhaft und Total verdreckt aus. Dann noch jeweils rechts und links das Ding einmal hingeknallt, also Verkleidungen verschrabbt. Und zu guter letzt wollte er auch nicht mit dem Preis in eine Vernünftige Region, Gabelsimmeringe Kettenkit und Reifen das kostet ja heute alles nur nen Furz und nen Feuerstein!

Gruß Norbert


Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.736
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Sei mir nicht böse, aber wenn ich das so lese, kann ich dir nur den (von mir) letzten Rat geben und die TDM weiter fahren. Ich glaube, dass du damit weiterhin besser fährst.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline Spice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Motorrad: Varadero Sd02
Wenn dann nur wieder BMW GS ne TDM wird es sicher nicht mehr!

Allerdings würde mich eine Präzision deiner Aussagen, doch ein wenig erfreuen. Was hat dich denn zu dem Schluß gebracht an meiner Aussage das ich besser wieder TDM fahren sollte. Ich kann da leider keinen Zusammenhang feststellen!

Ich habe doch deutlich geschrieben das die Einspritzer her das Kettenschlagen der Vergaserversion nicht hatte!

Ich also mit der Motorcharakteristick zufrieden war. :daumenhoch:

Offline VaraGebi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 211
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL1000

Das konnte die nicht besser wie meine bisherigen GS oder TDM`S.

Mit denen zwei auch schon mal als Beifahrer mit über 30 kg Überladung mitgefahren?? So kann man nicht vergleichen.... aber egal.
Ich habe eine 2008er und dort ist das Fahrwerk noch straffer (Wilbers) aber ich brauche keine Sänfte sondern ein spurstabiles und
lenkgenaues Motorrad aber das hängt natürlich von den persönlichen Vorlieben jedes einzelnen ab.

Aber du bist wirklich der erste hier der das viel zu weiche SD01 Fahrwerk lobend erwähnt. Aber solche Varas findet man sicher genug da viele ja noch das originale Federbein und noch die weichen originalen Federn drinnen haben.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche... glaube aber auch, das wenn man beim Kauf ein paar Euro mehr drauf legt,  sicher die bessere Auswahl hat. Dann
bekommt man auch Fahrzeuge, die jedes Jahr gut gewartet werden und keinen Servicestau, alte Reifen, schlechte Kettensätze..... usw. haben.
LGGebhard
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller !!!

Offline Spice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Motorrad: Varadero Sd02
ich brauche keine Sänfte sondern ein spurstabiles und
lenkgenaues Motorrad aber das hängt natürlich von den persönlichen Vorlieben jedes einzelnen ab.



Oder von der Gesundheit des jeden einzelnen! :icon_sad:

Achso das DIng sollte 4100€ kosten da hatte ich also schon auf meine Preisvorstellung ne Schippe draufgelegt!

Offline VaraGebi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 211
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL1000
Oder von der Gesundheit des jeden einzelnen! :icon_sad:

Achso das DIng sollte 4100€ kosten da hatte ich also schon auf meine Preisvorstellung ne Schippe draufgelegt!

o.K. für den Preis sollte dann das Fahrzeug schon in einem guten Zustand sein..... aber auch da geht das empfinden des einzelen
stark auseinander. Aber wenn jemand nur 200km in 4 Jahren fährt kann er ja gar nicht mehr wissen ob alles passt. Dann kauf ich lieber
eine Vara mit etwas mehr Laufleistung, was ja wie bekannt ist den Dicken nicht wirklich schadet, und weiß dafür das sie ohne Probs läuft und technisch o.K. ist.

Für rund 4000 solltest du aber sicher fündig werden.

Nochmals viel Glück bei der Suche
LG

Gebhard
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller !!!

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.898
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (96k km), VFR800F (2016) - rot (17k km)
Auf 1000PS sind für nur wenig mehr als dein Budget SD02-er Einspritzer ab 2004 mit ABS und Koffersatz (gut 50k km) zu schießen.

Die Vergaserpreise sind aktuell bei allen dortigen Varas defintiv zu hoch angesiedelt.
Ich persönlich würde mir bei einem Budget um die 4k auch keine solche mehr kaufen wollen.
Links liegen lassen kann man auch die 03-er Einspritzer, weil man das mögliche Geruckel (man weis vermutlich nicht ob damals das Steuergerät reklamiert wurde) nicht so einfach wegbekommt.
die linke Hand zum Gruß
                Richi
          

VOLL-LED-TFL und Foglight in Kombination-VINSTAR, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken