Autor Thema: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?  (Gelesen 753 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wop

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
  • Motorrad: XL1000VA
Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« am: 2018 Juli 05, 23:30:12 »
Hallo zusammen,

kann man das Ritzel noch fahren oder wäre es bessser den Kettensatz zu wechseln ?

Ich wollte dieses Wochenende noch max. 6-700 km fahren und nächste Woche dann den Kettensatz wechseln lassen. Ich kann nur nicht beurteilen ob es doch besser wäre mit dem Ritzel nicht mehr zu fahren. Wenn dem so ist dann muss ich das Moped wohl besser stehen lassen.

Die Kette und das Kettenrad sehen beide noch gut aus. Kette lässt sich nicht abheben und ist auch nicht ungleich gelängt. Nur das Ritzel kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.

Besten Dank voran.

Grüße,
wop

P.S. Das was ich über die Suche finden konnte hilft mir leider nicht viel weiter. Die Frage gab es in dieser Form schon 2X. Nur bei einer ist das Bild noch da. Also fällt der Vergleich etwas schwer.

Offline (Vara)Kurt

  • Universaldilletant
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.907
  • Geschlecht: Männlich
  • Universaldilettant
    • Majortours
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #1 am: 2018 Juli 05, 23:56:59 »
1000 km gehen sich mit dem Ritzel noch locker aus!
www.majortours.at
Meine Touren

VAT'02-'13,VDT'03,KSR'03
AHT'09 Toskana,AHT'10 Seealpen,AHT'11 Trentino,AHT'12 Ligurien,AHT'13 Kärnten,
VIM'06 Sizilien,VIM'09 Türkei,VIM'12 Katalonie

Offline hevo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000 SD02 Bj. 2005
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #2 am: 2018 Juli 06, 05:47:25 »
Was ist denn generell der Grund, das du den Satz wechseln musst? Kette ist nicht ungleichmäßig gelängt, lässt sich nicht abheben und sieht noch gut aus? Quietschen die Kessenglieder schon oder Stegen Kettenglieder schräg? Ist die Kesse schon mehr als 50k km drauf? Nur anhand des Bildes wird dir auch Manfred oder Maikel nicht weiterhelfen können (und mindestes Manfred muss schon viele Kettensätze gesehen haben). Gruß Volker


Offline wop

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
  • Motorrad: XL1000VA
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #3 am: 2018 Juli 06, 08:47:10 »
Generell gibt es keinen zwingenden Grund den Kettensatz zu wechseln ausser der Annahme das immer alle Teile gewechselt werden sollen.

Warum das Ritzel im Vergleich zur Kette und zum Kettenrad so erbarmungswürdig aussieht kann ich nicht erklären. Da ich aber in Bezug auf Betriebssicherheit keine Kompromisse eingehen möchte habe ich mich eben gefragt ob ich da noch ne' Kaffefahrt durch die Eifel mit dem Ritzel hinbekomme.

Kurt meinte das müsste passen. Ich kenn ihn zwar nicht persönlich aber wenn ich ihn hier in diesem Forum höre und in anderen (Transalp) dann denke ich weis er wovon er spricht. Und da ich ohnehin mehr der gemütliche Fahrer bin denke ich das es schon noch halten sollte.

Ich werde dann nächste Woche mal testweise NUR das Ritzel tauschen und die anderen Teile weiter fahren. Nur bis morgen schaffe ich das zeitlich keinesfalls. So hätte ich dann im Fall der Fälle das Moped eben lieber stehen gelassen als mit Schrott durch die Gegend zu fahren.

Danke erstmal für die Meinungen.

Grüße,
wop

Offline Bilbo

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 324
    • http://www.tourzentrale.de
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #4 am: 2018 Juli 06, 11:24:58 »
Also, das Bild das ich sehe, zeigt bestimmt kein 'erbarmungswürdiges' Ritzel.

Das Ritzel ist nicht mehr neuwertig, aber es ist sicher auch noch nicht an der Verschleißgrenze. Bei so einem Erscheinungsbild eines Ritzels, in Verbindung Deiner Angaben zu Kette und Kettenrad, halte ich einen Tausch des Kettensatzes für deutlich verfrüht. Warum fährst Du den Kettensatz nicht einfach 'zuende'?

Ein paar tausend km würde ich dem - auch bei 'artgerechtem Fahrstil' - allemal zutrauen.
(ich will aber auch nicht verschweigen, dass ich gerne meine Kettensätze bis ans Ende fahre)

Das wäre jetzt deutlich zu spät....  :icon_eek: :icon_lol:
Liebe Grüße

Bilbo - der SchwarzVara

Offline Hermadero

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 236
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #5 am: 2018 Juli 06, 11:47:07 »
Moin  Wob




Ich würde den Satz auch erst mal  zu Ende fahren.


Gruss Hermann
:varadero_schwarz:  :varadero_schwarz:  :varadero_schwarz:  :varadero_schwarz:

Der mit der schwarzen, der Sie noch immer behalten will

Offline streitwagen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #6 am: 2018 Juli 06, 12:08:53 »
Auch ich bin der Meinung, das das Ritzel zwar schon Gebrauchspuren erkennen lässt, aber sicher noch einige Kilometer, wahrscheinlich bis zum Ende der Kette und des Kettenblattes, durch hält.
FAZIT : Sieht zwar nicht mehr ganz frisch aus, hält aber sicher noch einiges aus.
Lg Gerhard
SD 01 von ´99 -´07 , und seit Juni 07 auf der SD 02 Travel mit ABS

Acumen DG8 , Lenkererhöhung , K&N-Lufi , Givi-Scheibe + Sturzbügel , Stebel, Luma Xmart Fußrasten und Bremsscheibenschloss , Temperatur- Spannungsanzeige , Remus Anlage

Offline hevo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000 SD02 Bj. 2005
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #7 am: 2018 Juli 06, 12:14:32 »
Egal wie, deine Frage war, ob du damit noch 6-700Km fahren kannst, die wurde dir schon von Kurt beantwortet.
Gruß Volker

Offline wop

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
  • Motorrad: XL1000VA
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #8 am: 2018 Juli 06, 14:23:39 »
 :daumenhoch:

Vielen Dank zusammen.
Ihr habt mir echt geholfen.

Ich bin dann mal weg.... :hallo:
bei dem Wetter eine Sünde zuhause zu bleiben.


Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.845
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #9 am: 2018 Juli 06, 16:46:09 »
Nun gut... einer muss es ja mal sagen... das Ritzel im ersten Post ist mausetot..... Das gehört ausgetauscht und das besser heute als morgen, insbesondere wenn die Kette und das Kettenrad einen scheinbar noch tauglichen Zustand haben....
Wenn nicht jetzt - wann dann




Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.898
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (96k km), VFR800F (2016) - rot (17k km)
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #10 am: 2018 Juli 06, 18:34:42 »
Ich versteh sowieso nicht, was sich die Leute so an Ihre Mopeds schrauben.


Bei mir waren noch nie auch blos ansatzweise Kettenrad oder Ritzel in einem Zustand wie obiges Bild ihn zeigt (schon gar nicht wie Bilbos).
Da immer der komplette Satz neu kommt, ein für mich völlig unverständliches Verschleißbild.
Immer war es irgendwo bei 30-40k km die Kette, die geschwächelt hat (defekte Gummi-Ringe bei den ausschließlich VX-DID-Ketten).


Bei DID-VX bekommt man mit der VARA auch keine Laschen irgendwie gelängt.
Es reiben sich immer die Rollen aus, wenn das Fett erst mal an den X-Ringen vorbei ist oder einzelne Glieder werden fest.
die linke Hand zum Gruß
                Richi
          

VOLL-LED-TFL und Foglight in Kombination-VINSTAR, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken

Offline wop

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
  • Motorrad: XL1000VA
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #11 am: 2018 Juli 06, 20:33:50 »
Dann schau dir das Bild mal an...

Kürzel auf dem Ritzel?
Kürzel auf der Kette?
Farbe der Kettenglieder?

Noch Fragen?

Offline (Vara)Kurt

  • Universaldilletant
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.907
  • Geschlecht: Männlich
  • Universaldilettant
    • Majortours
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #12 am: 2018 Juli 06, 22:29:13 »
das Ritzel im ersten Post ist mausetot..... Das gehört ausgetauscht ...


Ja Manfred, aber ...


Die vom TE angedachten 600-700 km kann man mMn noch bedenkenlos fahren. Nachdem der TE dann ohnehin einen Kettenwechsel für nächste Woche angedacht hat, bin ich auch gar nicht weiter darauf eingegangen. Einen sofortigen Tausch wegen sicherheitsrelvanter Ursachen erachte ich bei diesem Verschleißbild noch nicht für notwendig - wenn, wie eh schon geschrieben ein Wechsel für nächste Woche geplant ist.
Ich würde den Satz auch nicht weiter bzw. bis zum Ende fahren und habe z.B. einen Kettensatz bei meiner KTM mit einem ähnlichen Verschleißbild des Ritzels nach ca. 30k km getauscht ... obwohl die Kette noch gut aussah und auch das Kettenblatt bei weitem noch nicht so verschlissen war wie das Ritzel.


@wop
Ein Tausch des Ritzels alleine ist nicht von Vorteil. Die Kette hat sich sicherlich schon gelängt und passt damit nicht mehr zur dann unverbrauchten Teilung des Ritzels. Das Ergebnis wird sein, dass das neue Ritzel noch schneller verschleißt.


Warum das Ritzel schneller verschleißt als das Kettenblatt ist auch klar. Es dreht sich ungefähr um den Faktor 3 öfter wie das Kettenblatt (kommt natürlich auf die Endübersetzung an), wird daher auch stärker beansprucht und verschleißt auch entsprechend rascher.
www.majortours.at
Meine Touren

VAT'02-'13,VDT'03,KSR'03
AHT'09 Toskana,AHT'10 Seealpen,AHT'11 Trentino,AHT'12 Ligurien,AHT'13 Kärnten,
VIM'06 Sizilien,VIM'09 Türkei,VIM'12 Katalonie

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.898
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (96k km), VFR800F (2016) - rot (17k km)
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #13 am: 2018 Juli 07, 08:06:44 »
Kürzel auf dem Ritzel?
Kürzel auf der Kette?
Farbe der Kettenglieder?
Ritzel ist von JT-Sprockets, die sind auch Teil der Stealth-Kettensätze, die ich in der Regel an der Vara verbaue.
Allerdings muss ich immer ein einzelnes Ritzel dazu ordern, da ich vorne 15Z fahre (dennoch kein solcher Verschleiß zwischen den Wechselintervallen).
Das sollte demnach meiner Meinung nach schon in Ordnung sein.


Die Kette ist von DID. Die Laschenfarbe sagt hier leider nix aus, da es VX und Z-VMX in beiden Farbkombis (G&B/S&S) gibt.
Kann natürlich auch eine V sein (nur S&S), bei ihm ist  jedoch das Ritzel verschlissen, von der Kette steht da nix.


Die Sauberkeit der Ritzelmulde spricht dafür, dass entweder nicht gefettet oder regelmäßig gereinigt wird (doch wer macht das unterm Deckel schon mal zwischendurch?).
Mein Fazit also: Zu wenig Pflege, daher kein Fett zwischen Rollen und Zahnrädern=Verschleiß.
Wer nicht pflegen möchte, sollte eventuell mal über die Anschaffung eines Ölers nachdenken.
die linke Hand zum Gruß
                Richi
          

VOLL-LED-TFL und Foglight in Kombination-VINSTAR, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken

Offline wop

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
  • Motorrad: XL1000VA
Re: Ritzel : Kann man das Ritzel noch fahren ?
« Antwort #14 am: 2018 Juli 07, 09:20:47 »
Schon ganz gut.
Öler ist dran. Sieht normalerweise aus  "wie Sau".
Hab aber extra fürs Foto geputzt. Daher so trocken.
Und ich muss gestehen das ich da regelmäßig nachsehe. 

Das Ritzel kriegt jetzt noch 500 km drauf. Dann gibt's einen neuen Kettensatz. Der liegt schon in der Garage.

Mit geht's ja nicht darum zu sparen.
Mir geht's in erster Linie um Betriebssicherheit.

Und da nehme ich mal die Schmittmenge Manfred/Kurt/Richie und trink Kaffee in der Eifel und wechsel am Montag.

Danke an alle.
Wünsch Euch viel Spaß bei diesem tollen Wetter

wop