Autor Thema: Anlasser hat seine liebeMühe  (Gelesen 186 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hans_worst

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
  • Motorrad: Varadero SD01, Seven Fifty
Anlasser hat seine liebeMühe
« am: 2018 Juli 15, 13:20:11 »
Hallo Leute,

meine Vara hat schon seit ich sie habe eine unangenehme Eigenart. Der Anlasser muss sich extrem abmühren den Motor zu drehen. Der Motor startet zwar immer, aber der Anlasser dreht wirklich langsam, auch nach Tausch der Batterie. Ladesystem habe ich schon geprüft (war defekt, alle relevanten Komponenten getauscht) und danach auch nochmal eine neue Batterie verbaut. Der Anlasser scheint auch einen enormen Strom zu ziehen, den die Sicherung fliegt zwar nicht, aber manchmal gehen die (Zubehör-)Instrumente aus. ICh vermute, weil die Bordspannung beim starten sehr stark abfällt. Ich schalte schon immer das Licht aus, wenn ich starte, um die Batteri etwas zu schonen. Masseverbindungen und die Plusleitung zum Anlasser habe ich gecheckt, die sind nicht korrodiert/morsch/vergammelt.
Bei einem anderen Moped habe ich mal den Anlasser ausgebaut und gründlich gereinigt und die Lager neu gefettet und war überrascht wie scheinbar mühelos der Anlasser danach den Motor gedreht hat. Macht das bei der Vara auch Sinn bzw. ist das ein bekanntes Phänomen? Meine SD01 hat ca. 60.000km drauf.
Kann man den Anlasser einfach ausbauen, oder muss man dafür das Öl ablassen? Irgendwas sonst zu beachten dabei?

Danke für eure Hilfe

Offline Hondafan

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: XL1000 Varadero SD02 BJ 2006
Re: Anlasser hat seine liebeMühe
« Antwort #1 am: 2018 Juli 15, 16:04:52 »
Hallo,
ich würde dir ja gerne helfen, aber mit dem Anlasser habe ich noch nie Probleme gehabt und meine ist auch eine SD 02 aber ich denke mal, hier sind viele nette Leute, die evtl. einen Tip auf Lager haben.
Viel Erfolg
lieber arm dran als Arm ab...