Autor Thema: Kupplung  (Gelesen 530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline E-MAG

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 357
  • Motorrad: Varadero 1000 SD01 Bj. 2000
Kupplung
« am: 2021 April 18, 21:08:07 »
Hallo Gemeinde,
seit dem letzten Ölwechsel rutsch verstärkt die Kupplung.
Ich habe von Motul5100  auf JMC gewechselt,beide 15W50 Jasoma2. Mit dem Motul ist mir die Kupplung bei richtig heißem Motor und beim Angasen im höherem Drehzahlbereich auch einmal gerutscht, im “Normalbetrieb" gab es keine Auffälligkeiten.
Die Viskosität von JMC  schien mir zäher als Motul oder Castrol.

Meine Frage lautet nun ob das Rutschen der Kupplung an der Ölsorte liegen kann?🤔
Danke Stephan
Der höchste Genuß ist in der Zufriedenheit mit sich selbst

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6.180
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Kupplung
« Antwort #1 am: 2021 April 18, 22:09:50 »
Wie viele Kilometer hat die Kupplung hinter sich gebracht?
Aufgrund des Alters tippe ich auf ermüdete Kupplungsfedern - Mit dem Öl hat das nichts zu tun
Wenn nicht jetzt - wann dann

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.071
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Kupplung
« Antwort #2 am: 2021 April 18, 22:16:52 »
Bezüglich des Öls habe ich eine andere Erfahrung als Manfred; möchte hier aber keine Öldiskussion führen.

Vielleicht kann es auch purer Zufall sein, dass das Rutschen mit dem Ölwechsel zusammenfällt. Schau dir bitte den Kupplungszug an. Wenn an der Seele am unteren Ende ein, oder mehrere Drähte lose sind, flutscht die Seele nicht mehr richtig. Das kann auch die Ursache sein.

Ferner könnte auch der Kupplungszughebel (Abdeckung Ritzel) schwergängig sein. Hierfür den Zug aushängen (geht ohne eine Verstellung des Zuges) und den Freigang prüfen. Gerne gammeln hier die innenliegenden Lager fest, da hier selten gewartet (gefettet) wird. Sind die Lager hinüber, ist es eine riesige Fummelei, sie zu ersetzen.

P.S.: Für die Vergaser-Vara ist eigentlich 10W40 (teilsyn.) vorgesehen.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline ManfredK

  • Nur für alte Herren!!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6.180
  • Motorrad: CRF 1000 TRI/ABS/DCT/2016
Re: Kupplung
« Antwort #3 am: 2021 April 19, 09:37:27 »
Die SAE Werte spielen eine untergeordnete Rolle und sollten halt zu den Temperaturfenstern passen. Ein SAE 15W50 gehört dorthin wo es sehr warm ist, ein SAE 10W40 passt besser nach DE
Entscheidend ist hier die JASO MA2 Norm die von den beiden Ölen erfüllt werden. Seit Einführung der JASO MA/MA2 Norm ist ölbedingtes Kupplungsrutschen erledigt. Was natürlich passieren kann, eine Kupplung die am Ende ist und nach dem Ölwechsel "plötzlich" rutscht, hat dies dem verbesserten Schmierverhalten des neuen Öles zu verdanken. Das passiert aber auch, wenn das gleiche Öl wieder verwendet wird.

Und ja - als DCT Fahrer habe ich ja keine normale Kupplung mehr, das Thema Kupplungszug gehört natürlich auch zu den fehlerverdächtigen Bauteilen
Wenn nicht jetzt - wann dann

Offline E-MAG

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 357
  • Motorrad: Varadero 1000 SD01 Bj. 2000
Re: Kupplung
« Antwort #4 am: 2021 April 19, 19:40:05 »
92000 hat sie auf der Uhr. Ob die Kupplung bereits gewartet wurde weiß ich nicht.
Eben habe ich auf offener Strecke nochmal getestet,der Motor war gerade so bei Betriebstemperatur-kein Rutschen.Scheint nur im richtig heißem Agregadszustand zu rutschen🤷🏼‍♂️
Mit dem 15W50 läuft der V2 seidenweich, die Gänge legen ein wie Butter,mit dem JMC Öl sogar noch besser als mir dem Motul5100.
Die Seele und den Hebel schaue ich mir an wobei ich die Mechanik mit dem Wechsel des Ritzels gereinigt und gefettet habe.
Ich tippe ebenfalls auf die Federn,werde weiter beobachten und testen.
Ich bedanke mich vorerst bei euch beiden 👍
Der höchste Genuß ist in der Zufriedenheit mit sich selbst