Autor Thema: Vergaser Umbedüsen  (Gelesen 6871 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maikel

  • *15 Jahre Vara*
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.754
  • Geschlecht: Männlich
  • KTM 1190 Adventure T
    • maikelsseite
  • Motorrad: KTM 1190 Adventure T / XL1000V -´99; Rahmen mit Brief
Re: Vergaser Umbedüsen
« Antwort #45 am: 2018 September 23, 15:40:02 »
Eigentlich nichts Wildes, setzt aber schon grundlegende Kenntnisse der "Schrauberei" voraus ..... Tank und Luftfilterkasten runter, Vergaserbatterie von den Ansauggummis lösen, vorsichtig umdrehen, Schwimmerkammer öffnen und die Düsen austauschen. Anschließend alles umgekehrt wieder zusammenbauen. "Anleitung" gibt es in Form des WHB (gibts beim HH), oder frei Rep.Anleitungen im Handel.
Gruß
Maikel

"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"
Albert Einstein

Offline Chr1H

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL100VX
Re: Vergaser Umbedüsen
« Antwort #46 am: 2018 September 23, 20:20:44 »
Vergaser hab ich schon viele zerlegt und gereinigt. Fahre auch Hard Enduro und Trial auf 2taktern und da braucht man das ja öfters ;-)
Mir ging es da eher um die Sache mit dem 4. Loch und so weiter...
Nur die düsen tauschen soll ja nicht das Problem sein.
Darum wollt ich mir vor dem Zerlegen alles an Infomaterial ansehen.

Werkstatthandbuch hab ich auch.
Mir gings nur um die spezielle Anleitung die hier mal erstellt wurde.
Leider gibts das Wiki nicht mehr...

Liebe Grüße

Offline VaraKutscher

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • SD01 Bj.1999
  • Motorrad: Xl 1000 Varadero
Re: Vergaser Umbedüsen
« Antwort #47 am: 2018 September 23, 22:47:56 »
Ich habe meine nur Umbedüst ohne KN-Filter oder sonst irgendwelche Zusatz-Löcher, alles original belassen und bis heute sehr Zufriedenstellend!


Do it :icon_wink:
Allzeit Gute Fahrt
Thomas

Offline Richi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: SD02 2006 ABS - silber/schwarz (> 100k km), VFR800F (2016) - rot (> 19k km), VARA: Voll-LED-TFL- und Foglight-Kombi, TFL mit Dimmung, Ganganzeige, Umbau zu Komfortblinken, OXFORD Heatgripps
Re: Vergaser Umbedüsen
« Antwort #48 am: 2018 September 23, 23:14:00 »
Hatte seinerzeit das Kit von Dynojet gekauft.
Neben dem Düsentausch wurden die mitgelieferten Düsennadeln (progressive Flanken im Gegensatz zu den kegelförmigen Originalnadeln) verbaut und das Loch in die Schieber gebohrt.

Eine Probefahrt verlief zunächst nicht wunschgemäß, da die VARA ab etwa 1900m (Mautstelle Timmelsjoch) nicht mehr richtig lief.
Die Düsennadeln hatten 3 Positionen um sie einzuhängen und mussten einmal umgehängt werden, dann wars wesentlich besser.

Die Dicke lief nach der Aktion erst richtig gut, nachdem auch ein Vergaserabgleich durchgeführt wurde.
die linke Hand zum Gruß
               Richi
          


Offline Chr1H

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
  • Motorrad: Varadero XL100VX
Re: Vergaser Umbedüsen
« Antwort #49 am: 2018 September 24, 08:49:52 »
Ok 👌
Werd mal die Vergaser sauber reinigen und die Düsen verbauen und anschließend Syncronisieren.

Soll beim Vergaser noch was mitgetauscht werden wenn er schon draussen ist?
Wie stehts um die Membran nach nun fast 20Jahren? Sind die zu tauschen?

Danke, Liebe Grüße