Deutsches Honda Varadero Forum

Varadero XL1000V => Technik, Wartung und Pflege => Thema gestartet von: Rominator am 2021 April 27, 18:51:52

Titel: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 April 27, 18:51:52
Wie vielleicht der eine oder andere in meinem Vorstellungspost gelesen hat, muss ich einen Ersatzmotor bei meiner SD01 einbauen, weil sich - wie bei vielen anderen auch - der vordere Steuerkettenspanner verabschiedet hat. Die Folgen sind weitgehend bekannt. Übersprung der Steuerkette, Ventile krumm, Reparatur zahlt sich nicht aus, also Tauschmotor.
Da ich als Maschinenbauer jedoch keiner bin, der sich mit allem gleich abfindet, sonder immer gern auf Nummer sicher geht, hab ich im Zuge der Demontage der Vara trotzdem mal den Steuerkettenspanner ausgebaut und zerlegt. und siehe da, der vordere Steuerkettenspanner wurde bereits schonmal getauscht! und zwar schon gegen die sogenannte "neue verbesserte Version" mit dem roten Punkt, währen der hintere noch blau markiert ist.

Und da dieser rote Steuerkettenspanner nun auch defekt ist, kann man sicher nachvollziehen, daß ich diesen Originalschrott keinesfalls mehr einbauen werde. Zumal ich ja vorhabe, die Steuerkettenspanner beim Tauschmotor noch vor dessen Einbau zu erneuern, damit mir das nicht nochmal passiert.

Da ich aber im Netz nur die Steuerkettenspanner von Higgens finde, und mit denen auch bereits in Kontakt bin, wärs toll, wenn einige von Euch da vielleicht noch andere Anbieter kennen, und/oder vielleicht sogar Langzeiterfahrungen haben, die mir weiterhelfen können, die richtigen Ersatzteile zu wählen. Es kann ja wohl kaum sein, daß es bei einem derart verbreiteten Problem nur einen gibt, der sich mit der Optimierung der Steuerkettenspanner beschäftigt hat.

Und - Ja, ich weiß, wie alt die SD01 ist  :icon_biggrin:

Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten

Gruß,
Rom
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: gilletter1 am 2021 April 27, 22:26:28
Ich meine zu Behaupten, das der Steuerkettenspanner mit dem rotem Punkt ein alter ist und die neuen den blauen Punkt haben. Ich schau aber nachher nochmal bei mir nach, weil meine Steuerkettenspanner letztes Jahr neu gekommen sind.

Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: ManfredK am 2021 April 28, 09:12:02
Aus meinem Kopf ist rot alt und blau neu (nur für 99er Baujahr) - aber mein Kopf kann sich auch mal irren

Teilenummer für die 99er: https://www.bike-parts-honda.de/honda-motorrad/1000-MOTO/VARADERO/1999/XL1000VX/Motor/NOCKENWELLENKETTE-SPANNVORRICHTUNG/13MBTX21/E__0400/1/11895 Dichtung nicht vergessen
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: gilletter1 am 2021 April 28, 14:27:17
Tatsächlich ist es so, das die mit dem roten Punkt die alten sind. Habe jetzt blaue drin.

Also war bei dir, Rominator, vorne noch ein alter Steuerkettenspanner drin und hinten der neue.

Da hat wohl einer gepennt und nicht beide zur gleich Zeit gewechselt.


Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 01, 13:40:33
Also erst mal herzlichen Dank für Eure Antworten.

Dennoch möchte ich natürlich auf Nummer sicher gehen, denn die Informationen, die ich im Netz und unter anderem auch hier im Forum zusammengetragen habe sind da ziemlich konträr zu Euren Aussagen.

Zum einen ist es so, daß fast alle Steuerkettenspanner, die wasweißich, in der Bucht oder in anderen Onlineshops als neu angeboten werden, laut Bebilderung mit einem roten Punkt versehen, was mich denken lässt, daß ja wohl keiner mehr nach 22 Jahren einen die alte Version verkaufen wird. Aber sein kann im Internet natürlich alles.

Weiters gibt es ja bereits Freds zu diesem Thema, und da zitiere ich mal frei nach Gedächtnis: "Die blauen sind die, die unbedingt raus müssen."

Dann ist es wiederum so, daß der Ersatzmotor, den ich von einer sehr vertrauenwürdigen Quelle erworben habe, von einer ROTEN Varadero, also einem Modell 2000 stammt, und da beide Steuerkettenspanner blau sind.

Da ich den roten bereits zerlegt habe und die defekte Feder gefunden habe, werde ich wohl einfach mal den blauen zerlegen und schauen, ob es einen erkennbaren Unterschied gibt.

@gilletter1:
Hast du die roten Steuerkettenspanner selbst gesehen und gewechselt? Das wäre mal ein Anhaltspunkt, der wirklich verwertbar wäre.

Und weiß jemand, ob einer schon einen Schaden an einem blauen Steuerkettenspanner hatte?

@ManfredK:
Stimmt, dieser ist blau, ist aber der erste, den ich sehe.

Ich dreh noch durch!!!!

Vielen Dank,
 Gruß,
Rom
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 01, 13:55:47
Ich meine zu Behaupten, das der Steuerkettenspanner mit dem rotem Punkt ein alter ist und die neuen den blauen Punkt haben. Ich schau aber nachher nochmal bei mir nach, weil meine Steuerkettenspanner letztes Jahr neu gekommen sind.

Nun, mit Baujahr 2001 müssten sie bei dir ja schon blau gewesen sein, wenn Blau neu ist.

Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: (Vara)Kurt am 2021 Mai 03, 20:09:57
Dann ist es wiederum so, daß der Ersatzmotor, den ich von einer sehr vertrauenwürdigen Quelle erworben habe, von einer ROTEN Varadero, also einem Modell 2000 stammt, und da beide Steuerkettenspanner blau sind.


Kann es sein, dass die vertrauenswürdige Quelle in Trimelkam sitzt und Josef Haring heißt?

Kann es sein, dass die rote Varadero  diese hier ist bzw. war?
(https://live.staticflickr.com/1068/1325421064_5d021f346d_z.jpg)
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 03, 20:45:43
Ja hallo, Kurt!
Lange nicht gesehen / gelesen  :icon_biggrin:

Also Haring, ja, klar. Wird wohl auch die gewesen sein, aber wohl kaum Deine, oder? Soviel ich weiß war Deine eine Einspritzer und meine letzte Info war, daß Du auf was mit drei Buchstaben umgestiegen bist, soviel ich mich erinnere.

Aber weißt du denn was über die Varadero, das ich wissen sollte?

Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: (Vara)Kurt am 2021 Mai 03, 21:17:32
Nun, meine zweite Varadero war eine Einspritzer. Meine Erste war eine Vergaser ... es war eine 99er, die der Vorbesitzer ferarrirot umlackieren ließ ;-)

Ich hab sie dann im Juni 2001 gekauft und mit ihr bis März 2006 ca. 70k km zurückgelegt. Irgendwann 2001 bei einer Fahrt zu einer dienstl. Ausbildung im Osten Österreichs hat die Vara ein ungewöhnliches Geräusch von sich gegeben. Hab sie dann zu einem fHH in der Nähe von Bruckneudorf gebracht.
Dort wurde, AFAIR, der hintere Steuerkettenspanner getauscht. Nachdem ich damals das Geld noch eher knapp hatte, und der damalige Wissensstand war, dass man es hört/merkt, wenn der Kettenspanner sich verabschiedet und man dann noch ausreichend Zeit hat um das Motorrad in eine Wkst zu bringen, hab ich es dabei belassen. Scheinbar hat es der Motor, der nach Aussage vom Haring Sepp (der mich darüber informiert hat, dass er ein ehemaliges Motorrad von mir geschlachtet hat) rund 120k km drauf hat, auch gut überstanden.

Das erklärt wohl die zwei unterschiedlich farbigen Markierungen der Kettenspanner.

Bei dem Motor wurde dann noch bei rund 75k km eine Lima einer Honda Firestorm eingebaut, da die orig. Lima einen Wicklungsschluß hatte.

Sonst gibts von meiner Seite nix zu dem Motor zu sagen.


Das Windschild von der Vara hab ich immer noch :icon_biggrin:
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 03, 21:26:23
Nein, die verschiedenen Markierungen an den Steuerkettenspanner waren bei meiner.

Aber ich weiß nicht, ob wir da von derselben Vara reden. Angeblich soll Der Motor erst ca 43K drauf haben. Wurde aus einem Frontschaden geschlachtet.
Das wär aber jetzt echt interessant...
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: (Vara)Kurt am 2021 Mai 03, 21:34:14
Deswegen hab ich ja auch gefragt, ob es die rote Vara, die auf dem Bild zu sehen ist, war. So eine Rote wirds net sehr oft gegeben haben.
 
Wann hast denn den Motor beim Sepp gekauft? Mir hat er das letzte Woche erzählt - und eben auch, dass er nebst Scheinwerfer auch schon den Motor verkauft habe. Meine Ex-Vara soll bei der Schlachtung noch unversehrt gewesen sein ... von dem Frontschaden aus 2003 mal abgesehen - aber der wurde ja repariert.

Hilft wohl nur beim Sepp selbst nochmal nachzufragen.
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 03, 21:43:43
Boah, ich glaub, das ist jetzt zwei bis drei wochen her. Und es gab doch auch Unklarneiten, die Farbe und das Baujahr betreffend.
Vielleicht sollte ich doch nochmal nachfragen, zwischen 43k und 120k ist ja doch ein Unterschied. Und in so kurzer Zeit zwei rote Varas...
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: (Vara)Kurt am 2021 Mai 03, 22:11:14
Aber versuch meinen Namen aus dem Spiel zu lassen ... ich brauch den Sepp noch öfter ;-)
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 03, 22:13:09
Klar  :icon_cool:
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: gilletter1 am 2021 Mai 04, 11:50:40


@gilletter1:
Hast du die roten Steuerkettenspanner selbst gesehen und gewechselt? Das wäre mal ein Anhaltspunkt, der wirklich verwertbar wäre.


Ja habe ich.
Habe die neuen direkt bei Honda gekauft und diese haben einen blauen Punkt.
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 13, 01:53:39
Aaaaalsoo:

Erstmal vielen Dank für Eure bisherigen Antworten.

Nachdem mir das Thema aufgrund des erlittenen Motorschadens keine Ruhe gelassen hat, habe ich also beide Steuerkettenspanner (rot und blau) aus dem alten Motor ausgebaut, zerlegt, verglichen und vermessen, soweit es mir möglich war. Mein ergebnis: Der einzige Unterschied zwischen den beiden Steuerkettenspanner ist die Farbe der Markierung.
Ich habe auch zwischenzeiltlich  mit dem Higgens Kontakt aufgenommen, was leider etwas langwierig war, weil er sich offenbar gerne etwas Zeit mit seinen Antworten lässt.
Aber auch er hat mir mitgeteilt, daß keine sogennanten "verstärkten" oder "verbesserten" Steuerkettenspanner von Honda existieren, da dieses Bauteil seit 1997 nicht mehr verändert worden sein soll. Da sich diese Aussage mit meinen Erkenntnissen deckt, habe ich mir jetzt Die seine selbst entwickelten Steuerkettenspanner bestellt, die seiner Aussage nach so aufgebaut sind, daß sie nur in eine Richtung gehen können, und das Problem mit der Feder da nicht mehr existent ist. Seine Steuerkettenspanner laufen angeblich problemlos seit mehr als 14 Jahren in mehreren VTRs und Varas.
 Mal sehen, wie bald sie kommen, und was die wirklich taugen.



Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: ManfredK am 2021 Mai 13, 09:37:19
Um es mal so auszudrücken.... bei den SD01 Modellen des Baujahres 1999 gab es Steuerkettenspannerschäden... bei den Modellen ab 2000 sind diese nahezu unbekannt.... vielleicht mal an die Fertigungstoleranzen der Verzahnung denken. Dass die Steuerkettenspanner von Higgins keine Probleme machen, deckt sich halt auch nur mit den Aussagen hier im Forum für Modelle ab 2000....
Und geänderte E-Teil Nummern der Steuerkettenspanner hätte ich als Higgins auch nicht erwähnt....
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Mai 13, 12:14:08
Nun ja, da ich beruflich selbst viel mit Ersatzteilen und deren Artikelnummern und Lieferanten zu tun habe, weiß ich auch, daß viele Artikelnummern allein nur aufgrund einer Änderung irgendeines Materialzulieferers oder Fertigungsortes geändert werden.
Natürlich kann man wohl nie wirklich nachvollziehen, was jetzt wirklich den Unterschied zwischen den beiden Versionen des Steuerkettenspanner ausmacht.

Für mich waren meine Messergebnisse was die Feder betrifft ausschlaggebend für meine Entscheidung die Higgens - Version zu kaufen.
Naja, und natürlich der Motorschaden, der von einem Hondateil verursacht wurde..

Was jetzt natürlich noch alles dazukommt wird auch sicher noch lustig. Da ich die Vara jetz schon quasi bis auf die "Schuhnägel" zerlegt habe, mach ich natürlich auch noch einige Dinge gleich mit, die augrund des Alters nicht mehr so gut sind, oder wo man sonst nachher wieder nicht mehr dazukommt. Die Einkaufsliste ist schon lang, und wer weiß was noch alles dazukommt  :icon_biggrin:

Wünscht mir Glück  :icon_lol: :icon_lol:
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 Juni 23, 15:53:35
Hallo, mal wieder!  :icon_biggrin:

Ich weiß, es ist schon wieder eine Weile her, aber leider komme ich nur sehr sporadisch dazu, an meiner Dicken rumzuschrauben.

Ich habe jetzt dann doch nach etwas Korrespondenz mit Higgens seine modifizierten Steuerkettenspanner gegauft, und ich denke, es war die richtige Entscheidung.
Nicht zuletzt, weil ich beim Austausch der Spanner entdecken musste, daß beim hinteren Steuerkettenspanner die Metallkappe nicht drauf war, und somit ein erneuter Ausfall der Varadero vorprogrammiert gewesen wäre, hätte ich sie nicht ausgetauscht.

Aber zu den Steuerkettenspanner von Higgens kann ich nur sagen, daß sie einen absolut vertrauenserweckenden Eindruck machen. Sie werden mit einem zusätzlichen Federpaket ausgeliefert (natürlich inklusive Einbauanleitung),  welches die originale Feder entlastet, und im dadurch unwahrscheinlichen Fall eines erneuten Bruches der O-Feder den Stössel auf Druck hält und daran hindert, die Steuerkette zu entspannen.

Natürlich kann ich noch keine Langzeitergebnisse präsentieren, aber die Konstruktion erscheint mir als Maschinenbauer sehr durchdacht und ich denke die Dinger sind Ihr geld wert.
Titel: Re: Leidiges Thema Steuerkettenspanner
Beitrag von: Rominator am 2021 September 02, 09:42:44
Es ist vollbracht!

Ich weiß, es hat gedauert, aber ich habs endlich geschafft. Die dicke läuft! Zwar macht mir das Kühlsystem noch etwas Kopfzerbrechen weil ich noch nicht genau weiß, ob es einwandfrei funzt, aber das kann ich auf Dauer eh nur im Selbstversuch und unter Beobachtung der Temperaturanzeige feststellen.
Gestern erste Probefahrt, kurze 50 Km, alles soweit OK.
War ein extremes Bauchweh - Projekt, und sicher für viele wirtschaftlich nicht unbedingt nachvollziehbar, aber ich habs geschafft und bin extrem zufrieden.

Übrigens gibts bei Topsellerie.com grad ne Aktion was Tankhauben, -rucksäcke und Sitzbänke angeht!!!

Gruß,
rom